+
Ein Intercity steht am Freitag im Bahnhof in Göttingen. Die Reisenden mussten zuvor auf freier Strecke aussteigen.

Intercity-Triebwagen brennt - vier Verletzte

Göttingen/Hannover - Im Triebwagen eines Intercity ist am Freitagabend Feuer ausgebrochen. Der Zug musste auf freier Strecke halten. Vier Menschen wurden verletzt.

Ein Intercity musste am Freitagabend bei Rosdorf im Landkreis Göttingen nach einem Feuer im Triebwagen auf freier Strecke anhalten. Vier Menschen erlitten nach Feuerwehrangaben eine leichte Rauchvergiftung. Der Zugführer hatte Rauch bemerkt und den IC angehalten. Den Brand im Triebwagen löschte er selbst. Nach Angaben der Bundespolizei Hannover mussten die etwa 310 Reisenden aussteigen.

Der IC 2814 setzte seine Fahrt anschließend bis in den etwa fünf Kilometer entfernten Bahnhof Göttingen fort, allerdings ohne den Großteil der Reisenden. Lediglich etwa 50 von ihnen wollten nach dem Vorfall wieder in den Zug steigen, die anderen wurden mit Bussen weiter Richtung Norden gefahren.

Die Höhe des Sachschadens war zunächst unklar. Die Bahnstrecke war für gut eine Stunde gesperrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare