Fernbus nach Berlin auf Autobahn verunglückt - viele Verletzte

Fernbus nach Berlin auf Autobahn verunglückt - viele Verletzte
+
Ein Messzug ICE-S auf der neuen Strecke. 

Kampfansage an das Flugzeug

In Rekordzeit: So oft fährt der ICE bald täglich von München nach Berlin

  • schließen

16 Mal täglich fährt ab Dezember ein ICE von München nach Berlin und das in weniger als vier Stunden. Nun hat die Bahn auch die Abfahrtszeiten für ihre neue Paradestrecke bekannt gegeben.

München – Die Aussage war eindeutig: Die neue ICE-Strecke München–Berlin, auf der ein Sprinter-Zug weniger als vier Stunden benötigt, sei eine „Kampfansage an das Flugzeug“, befand Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) vor zwei Wochen. Damals fuhr er ein Stück auf der Neubaustrecke Bamberg–Erfurt mit. Das mit der Kampfansage hat die Bahn verinnerlicht: Sie will die Fahrzeitverkürzung um zwei Stunden nutzen und mehr Personen nach Berlin bringen als das Flugzeug, sagte Robert Ohler von DB Fernverkehr am Montagabend in München. Derzeit haben die Flieger noch 45 Prozent Marktanteil, künftig sollen es nach Vorstellung der Bahn nur noch 35 Prozent sein. Die Bahn will ihre Quote verdoppeln – von 20 auf 40 Prozent. Dann wäre sie Marktführer. In offiziellen Bahnunterlagen wird das schon als Faktum verkündet – das zeugt von nicht wenig Selbstbewusstsein.

Die Investitionen dafür sind hoch: Es soll bis zu 10 000 Sitzplätze zusätzlich geben, 90 Prozent mehr als heute. Auf der Strecke werden auch ICE-T fahren, die in sogenannter Doppeltraktion 740 Sitzplätze haben. „Deutschlandweit werden sich die Verkehrsströme ändern“, prognostiziert die Bahn.

Bald möglich: Berlin und zurück mit acht Stunden Aufenthalt an einem Tag

Insgesamt starten ab 10. Dezember werktags täglich 16 ICE-Züge nach Berlin. Derzeit sind es 13, der letzte verlässt München schon um 16.40 Uhr und braucht über sechseinhalb Stunden in die Hauptstadt. Kein Vergleich mit den neuen Sprintern: Drei Mal, ab 5.56, 11.56 und 17.56 Uhr, gibt es künftig ICE-Züge, die Berlin-Hauptbahnhof laut Fahrplan in 3:55 Stunden erreichen und auf der Neubaustrecke Tempo 300 km/h erreichen. Sprinter halten nur in Nürnberg, Erfurt und Halle. Die anderen ICE’s haben weitere Halte, etwa in Ingolstadt oder Bamberg, und benötigen viereinhalb Stunden. „Man kann es schaffen, morgens nach Berlin zu fahren, und nach acht bis zehn Stunden Aufenthalt abends zurück“, sagte Ohler.

Damit ist der ICE auch für Unternehmen attraktiv. Gestern fand auf der Nürnberger Burg ein Präsentationstermin statt, zu dem auch Vertreter von Firmen wie Siemens und BMW sowie Banken geladen waren. Diese „Zielgruppe gilt es jetzt zu beackern“, hieß es von DB-Seite. Auch Rabatte für Geschäftskunden sind möglich. Der Wettbewerb ist eröffnet – denn auch die Lufthansa wird sich für ihre zahlungskräftigen Kunden etwas einfallen lassen. Speziell für BMW könnte die Verbindung nach Leipzig interessant sein, denn ein Teil der ICE-Flotte nimmt ab München diesen (kleinen) Umweg auf dem Weg nach Berlin. Wer künftig morgens um 6.55 Uhr in München in den Zug steigt, ist vormittags um 10.10 Uhr in Leipzig – heute dauert das noch eineinhalb Stunden länger.

Vorsicht, wenn Sie es besonders eilig haben

Der Umweg über Leipzig ist einer der Gründe, weshalb eilige Bahnkunden, die nach Berlin wollen, bei der Buchung etwas aufpassen sollten. Ein weiterer Teil der Züge macht einen Umweg über Augsburg. In diesen Fällen ist man mit Umsteigen schneller – die Bahn empfiehlt, den schnellen Regionalzug München–Nürnberg zu nehmen und erst in Nürnberg auf den ICE zu wechseln. Zwei weitere ICE-Züge in Richtung Berlin machen einen Umweg über Coburg, das verlängert die Fahrzeit um eine Viertelstunde. Der ICE-Anschluss für das kleine Coburg (41 000 Einwohner) war politisch gewollt, auf die Frage nach einer Prognose zur Reisendenzahl schwieg der Bahn-Vertreter.

Noch offen sind die Ticketpreise. Die DB verspricht, dass es keinen Sprinterzuschlag geben wird und für die Berlin-Strecke auch künftig Sparpreise zu ergattern sind. Bekannt gegeben werden die Fahrpreise indes erst am 17. Oktober, dann sind die Züge auch buchbar.

Der neue Berlin-Fahrplan

16 Züge fahren ab 10. Dezember werktäglich nach Berlin. Hier zum die Abfahrtszeiten der einzelnen Züge (Stand 12. September); fett die Sprinter-Züge. 

1) München Hbf ab 5.56 Uhr (Ankunft Berlin Hbf 9.51 Uhr) 

2) München ab 6.55 Uhr (Ankunft Berlin 11.29 Uhr); via Leipzig 

3) München ab 7.13 Uhr (Ankunft Berlin 12.23 Uhr); via Augsburg 

4) München ab 8.55 Uhr (Ankunft Berlin 13.29 Uhr); via Leipzig 

5) München ab 9.55 Uhr (Ankunft 14.23 Uhr) 

6) München ab 10.13 Uhr (Ankunft Berlin 15.29 Uhr); via Augsburg 

7) München ab 11.56 Uhr (Ankunft Berlin 15.51 Uhr) 

8) München ab 12.55 Uhr (Ankunft Berlin 17.29 Uhr) 

9) München ab 13.47 Uhr (Ankunft Berlin 18.25 Uhr); via Coburg 

10) München ab 14.55 (Ankunft Berlin 19.29 Uhr) 

11) München ab 15.14 Uhr (Ankunft Berlin 20.26 Uhr); via Augsburg 

12) München ab 16.54 Uhr (Ankunft Berlin 21.29 Uhr)

13) München ab 17.05 Uhr (Ankunft Berlin 22.24 Uhr); via Augsburg 

14) München ab 17.56 Uhr (Ankunft Berlin 21.51 Uhr) 

15) München ab 18.56 Uhr (Ankunft Berlin 23.30 Uhr) 

16) München ab 19.55 Uhr (Ankunft Berlin 00.29 Uhr); via Coburg

Züge 2) bis 12) sowie 15) fahren täglich, der erste Sprinter 1) nur werktags, die übrigen zum Teil auch sonntags. Die Rückfahrten ab Berlin sind nur wenige Minuten zeitversetzt, hier sind es insgesamt sogar 18 Fahrten.

Lesen Sie auch:

Turbostrecke München-Berlin sorgt für große Fahrplan-Umstellung

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wende bei Einbrecher-Jagd: Polizei fällt bei Blick in Nachbar-Garten Kinnlade runter
Einbrecher-Jagd in Kassel nimmt krasse Wendung: Der Polizei fällt beim Blick in den Nachbar-Garten die Kinnlade herunter (Artikelfoto zeigt ein Symbolbild).
Wende bei Einbrecher-Jagd: Polizei fällt bei Blick in Nachbar-Garten Kinnlade runter
Nach Bombendrohung in Condor-Maschine: Rückflug am Abend
Chania/Düsseldorf (dpa) - Die 273 Fluggäste des wegen einer Bombendrohung auf der griechischen Insel Kreta außerplanmäßig gelandeten Condor-Flugzeugs müssen noch bis …
Nach Bombendrohung in Condor-Maschine: Rückflug am Abend
Vier Kumpels wollen einfach nur feiern - aber nur einer kommt wieder nach Hause
Vier Kumpels gehen zusammen feiern - aber nur einer des Quartetts sollte am nächsten Morgen wieder nach Hause kommen. 
Vier Kumpels wollen einfach nur feiern - aber nur einer kommt wieder nach Hause
Fernbus nach Berlin auf Autobahn verunglückt - viele Verletzte
Ein Fernbus der Marke Flixbus ist am Freitagmorgen auf dem Weg nach Berlin verunglückt, es soll zahlreiche Verletzte geben. Die Autobahn A 19 ist gesperrt. 
Fernbus nach Berlin auf Autobahn verunglückt - viele Verletzte

Kommentare