Am Frankfurter Flughafen

Verletzungsgefahr: Überfüllter ICE geräumt

Frankfurt/Main/Berlin - Ein überfüllter ICE ist am Freitagmittag am Fernbahnhof des Frankfurter Flughafens von der Bundespolizei geräumt worden.

Das sagte ein Bahnsprecher am Samstag in Berlin und bestätigte damit Berichte von hr-online und des „Kölner Stadt-Anzeigers“. Der ICE sei in Dortmund statt wie vorgesehen mit zwei nur mit einem Zugteil losgefahren, sagte der Sprecher. Ein Zugteil sei defekt gewesen, ein Ersatz kurzfristig nicht verfügbar gewesen. In Köln und dem Bahnhof Bonn/Siegburg seien dann sehr viele Fahrgäste zugestiegen.

Da die Verletzungsgefahr für stehende Passagiere im Falle einer Notbremsung sehr groß gewesen sei, habe der Zug am Frankfurter Flughafen schließlich geräumt werden müssen. Die Fahrgäste, die anschließend mit dem nächsten planmäßigen Zug weiterfahren konnten, würden nun entschädigt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Hurrikan „Maria“ hat bei seinem Eintreffen in Puerto Rico große Schäden und Stromausfälle verursacht.
Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Keine 24 Stunden nach dem schweren Erdbeben in Mexiko hat auch vor Japan die Erde stark gebebt.
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Ein Dieb stiehlt einer 50-jährigen Frau den Rucksack samt Handy. Da kommt sie auf eine glorreiche Idee.
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Die für den Eisenbahnverkehr wichtige Hohenzollernbrücke zum Kölner Hauptbahnhof ist am Mittwoch gesperrt worden. Eine Kletteraktion war der Grund.
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört

Kommentare