+
Ein Bild mit Seltenheitswert: ein ICE in Wolfsburg.

ICE verpasst schon wieder Halt in Wolfsburg

Wolfsburg - Schon zum dritten Mal hat ein ICE den Halt in der Autostadt Wolfsburg verpasst. Der Zug rauschte einfach durch den Bahnhof. Wie die Bahn den Vorfall erklärt und künftige Pannen vermeiden will.

Ein Bahnsprecher erklärte am Montag, die Ursache sei gefunden: Der Stopp sei dem Zugführer nicht angezeigt worden. Bei der Übertragung des Fahrplans vom Papier in ein elektronisches System habe sich ein Fehler eingeschlichen.

Der Zug hätte laut Fahrplan auf der Fahrt von München nach Berlin am Samstag um 17.47 Uhr halten sollen. Stattdessen kam der Schnellzug nach Angaben der Bahn erst in Stendal (Sachsen-Anhalt) zum Stehen. Wer nach Wolfsburg unterwegs war, kam per Bus mit anderthalbstündiger Verspätung ans Ziel. Die übrigen Reisenden konnten die Fahrt mit geringer Verspätung fortsetzen. Erst im Juli waren ICEs trotz geplanten Halts zweimal durch den Wolfsburger Hauptbahnhof gerauscht.

“Für uns ist dieser erneute Vorfall ärgerlich, und wir entschuldigen uns bei der Stadt und insbesondere den Fahrgästen“, sagte der Bahnsprecher. Die betroffenen Reisenden nach Wolfsburg bekämen den gesamten Fahrpreis erstattet. Um wie viele Fahrgäste es sich handele, stehe noch nicht bekannt, sagte der Sprecher.

Da dieser Fehler nun wiederholt aufgetreten sei, gelte ab sofort einen neue Anweisung für die Lokführer auf der Strecke Hannover-Berlin: Sie müssen künftig auf jeden Fall in Wolfsburg halten - egal, was der Fahrplan anzeigt, sagte ein Bahnsprecher.

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare