+
Albert Darboven will das Familienerbe regeln.

„Idee“-Kaffeekönig regelt Familienerbe

Hamburg - Der Hamburger Kaffeekönig Albert Darboven (77) regelt sein Familienerbe. Einen Nachfolger hat er schon im Blick - doch weiß dieser wohl noch nichts von seinem Glück.

 „Wenn das mit meinem Sohn nicht funktioniert, adoptiere ich eben“, zitierte die Illustrierte „Bunte“ den Unternehmer. Er sei ja auch von seinem Großonkel adoptiert worden, „Talent kennt keine Geburtsurkunde“. Offensichtlich hat Darboven einen Nachfolger schon im Blick: „Doch derjenige weiß noch nichts von seinem Glück. Er ist bereits bestens ausgebildet, ein sehr kluger Kopf, zwischen 30 und 35 Jahre alt“, sagte der Patriarch dem Heft, ohne jedoch einen Namen zu nennen. Das Kaffeehandelshaus J.J. Darboven mit Marken wie „Idee“ und „Eilles“ gibt es seit 1866.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aschesäule und Gas nach Ausbruch des Sinabung
Jakarta (dpa) - Der Vulkan Sinabung auf der Insel Sumatra in Indonesien ist erneut ausgebrochen. Eine dicke Aschewolke stieg fast fünf Kilometer in den Himmel, wie ein …
Aschesäule und Gas nach Ausbruch des Sinabung
Nachhilfelehrer will 13-Jährige ins Hotelzimmer locken - und erlebt böse Überraschung
Die Falle schnappte zu: Die New Yorker Polizei konnte nun einen 59 Jahre alten Mann festnehmen. Der Nachhilfelehrer aus Long Island steht im Verdacht, pädophil zu sein.
Nachhilfelehrer will 13-Jährige ins Hotelzimmer locken - und erlebt böse Überraschung
Absturz in Schneesturm vermutet: Bergsteiger suchen nach iranischem Flugzeug
Im Iran ist die Suche nach der vermissten Passagiermaschine am Montag wieder aufgenommen worden.
Absturz in Schneesturm vermutet: Bergsteiger suchen nach iranischem Flugzeug
Er verletzte einen Mopedfahrer lebensgefährlich: Betrunkener Unfallverursacher flüchtet
Ein betrunkener Autofahrer hat in Dresden einen Mopedfahrer angefahren, lebensgefährlich verletzt und ist dann vom Unfallort geflüchtet.
Er verletzte einen Mopedfahrer lebensgefährlich: Betrunkener Unfallverursacher flüchtet

Kommentare