+
Eine Besucherin testet einen Raketenwerfer auf der Idex, der größten Waffenmesse der Welt, in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate).

Hier würden Rambos Augen leuchten

Das ist die größte Waffenmesse der Welt

  • schließen

Abu Dhabi - In Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) ist die größte Waffenmesse der Welt, die Idex, zu Ende gegangen. Hier sehen Sie Bilder von der Militärmesse, auf der die Augen von Hollywood-Kämpfer John Rambo leuchten würden.

Freilich: Einzelkämpfer wie Rambo rüsten sich auf der Idex eher nicht aus. Auch wenn der Eintritt kostenlos ist und jeder die Messe nach vorheriger Anmeldung besuchen darf. Allerdings dürfen nach dem Willen der Scheichs zwei Gruppen von Menschen nicht rein. „Nur Israelis und Kinder müssen draußen bleiben“, erklärte eine Idex-Sprecherin gegenüber der "Bild"-Zeitung (Donnerstagausgabe).

Kunden sind vor allem Staaten - bevorzugt jene aus der Golfregion. Was wiederum die Vorbehalte gegen die Israelis erklärt. In abu Dhabi treffen sich 1112 Hersteller aus 59 Ländern, um bei der weltgrößten Waffenschau ihre neuesten Entwicklungen zu präsentieren. Aus Deutschland sind unter anderem die Konzerne Rheinmetall und Thyssen Krupp vertreten.

Hier leuchten Rambos Augen: Die größte Waffenmesse der Welt

Hier leuchten Rambos Augen: Die größte Waffenmesse der Welt

Vor allem das Gastgeberland, die Vereinigten Arabischen Emirate, haben bei der Idex, die am Montag zu Ende ging, aufgerüstet. Die Regierung vergabe Aufträge in Höhe von insgesamt 5,2 Milliarden Dirham (rund 1,07 Mrd. Euro). Das größte Geschäft machte die US-Firma Oshkosh, die 750 gepanzerte Militärfahrzeuge liefern soll. Von den deutschen Ausstellern wählten die VAE nur das Softwareunternehmen SAP aus, das nach Angaben von General Obeid al-Ketbi einen Auftrag für Programme zur logistischen Unterstützung der Armee erhielt.

Nach Ansicht von Experten haben die arabischen Golfstaaten bei ihren Rüstungskäufen derzeit vor allem zwei Szenarien im Kopf: Ein Aufstand der eigenen Bevölkerung und ein Krieg, an dem der Iran beteiligt ist.

fro/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Sommer kehrt zurück nach Deutschland
Offenbach (dpa) - Nach dem kühlen Wochenende können sich die Menschen in Deutschland wieder auf wärmere Temperaturen einstellen. Das Hochdruckgebiet Daryl nähere sich …
Der Sommer kehrt zurück nach Deutschland
Kein Amalgam mehr für Kinder und Schwangere in der EU
Amalgam gilt Zahnärzten als langlebiger und günstiger Füllstoff, der umfangreich getestet ist. Doch das enthaltene giftige Quecksilber sorgt immer wieder für Debatten. …
Kein Amalgam mehr für Kinder und Schwangere in der EU
Verbale Entgleisungen: Netflix entlässt Kommunikationschef
Nach siebenjähriger Amtszeit muss Jonathan Friedland seine Zelte bei Internetgigant Netflix abbrechen. Trotz Entschuldigung sieht sich das Unternehmen zu diesem Schritt …
Verbale Entgleisungen: Netflix entlässt Kommunikationschef
Blamage nach Ankunft: Wie dieser kleine Mann seine Mutter bloßstellt
Nach einer Geschäftsreise wird eine Mutter von ihrem Sohnemann am Flughafen mit herzlichen Worten empfangen. Auf Herumstehende macht die Rückkehrerin einen eher weniger …
Blamage nach Ankunft: Wie dieser kleine Mann seine Mutter bloßstellt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.