+
Dieser Affe sorgte in einem Ikea in Toronto für Aufregung.

Tierischer Alarm beim Möbelriesen

Dieser Affe sorgte bei Ikea für Aufregung

Toronto - Tierische Aufregung bei Ikea: Ein kleiner modisch gekleideter Affe vor einer Filiale des Möbelriesen im kanadischen Toronto sorgte für Furore bei den Besuchern.

Aufnahmen des Äffchens, das aus seinem Käfig in einem Auto entwischt war und in einem eleganten, gefütterten beigen Zweireiher vor dem Ikea-Eingang auf seinen Besitzer wartete, erfreuen sich nach Angaben des Senders CNN vom Montag zunehmender Beliebtheit auf der Internet-Plattform YouTube. Die Jacke sowie die blaue Windel des etwa sieben Monate alten Tiers entzückten Modemacher, die in der Aufmachung bereits scherzhaft einen neuen Trend sehen wollten.

20 kuriose Tier-Urteile

20 kuriose Tier-Urteile

Weniger Freude dürfte der Besitzer des Tiers haben, berichtete CNN weiter. Da in Kanada der Besitz exotischer Tiere nicht erlaubt ist, wurde das Äffchen beschlagnahmt und einem Tierheim übergeben. Darüber hinaus wurde dem Besitzer eine Strafe von 240 Dollar (rund 190 Euro) aufgebrummt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Australien: Neue Suche nach MH370 nur mit neuen Fakten
Melbourne (dpa) - Australiens Regierung will die Suche nach dem verschollenen Flug MH370 trotz Kritik der Opferfamilien nur wieder aufnehmen, wenn neue Fakten ans …
Australien: Neue Suche nach MH370 nur mit neuen Fakten
Polizei geht mit Razzia gegen Diebesbande in Dresden vor
Dresden (dpa) - In einem Großeinsatz ist die Bundespolizei im Großraum Dresden gegen eine mutmaßliche internationale Diebesbande vorgegangen. Gut 30 Objekte wurden am …
Polizei geht mit Razzia gegen Diebesbande in Dresden vor
Mutter soll minderjährige Tochter online für Sex angeboten haben
Hildesheim - Es ist ein schrecklicher Vorwurf: Eine Mutter soll eine ihrer damals noch minderjährigen Töchter im Internet für Sex angeboten haben. Am Mittwoch beginnt …
Mutter soll minderjährige Tochter online für Sex angeboten haben
Fall Niklas: Nach tödlicher Prügelattacke stehen Angreifer vor Gericht
Bonn - Nach der tödlichen Prügelattacke auf den 17-jährigen Niklas in einem Bonner Stadtteil stehen die mutmaßlichen Täter nun vor Gericht. Der Fall sorgte damals für …
Fall Niklas: Nach tödlicher Prügelattacke stehen Angreifer vor Gericht

Kommentare