Tiere schliefen auf dem Boden

Ikea spendet Puppen-Bettchen für Tierheim-Katzen

  • schließen

Mit dieser Aktion punktet IKEA bei Tierliebhaber auf der ganzen Welt!

Toronto - Möbel-Gigant Ikea hat der Tierschutzorganisation „Etobicoke Humane Society“ insgesamt 10 Bettchen für Katzen gespendet. Das berichtet das Magazin „Metro“.

Da die Vierbeiner in einem Tierheim in Toronto auf dem Boden schlafen mussten, kümmerte sich das schwedische Möbel-Imperium um einen Schlafplatz für die Katzen. Jetzt schlafen die zehn Tierheim-Katzen in den „Dukting“-Puppen-Bettchen, die für ca. 11 Euro auch in den Ikea-Regalen zu finden sind

Im Netz freuen sich Tierfans über den Anblick der schlafenden Katzen im Puppenbett: „Die sind so süß“, kommentiert eine Frau. Damit nicht genug: Für Futter und Verpflegung spendet Ikea außerdem 300 Dollar für das Tierheim. 

Die Idee mit den Puppen-Betten ist nicht neu: In Japan und Amerika kaufen viele Tierbesitzer die kleinen Holzbetten, um ihren Haustieren einen Schlafplatz zu bieten. Auf Blogs gibt es sogar Anleitungen, wie man die Puppen-Betten besonder schön verzieren kann. 

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Langsam bewegt sich "Maria" Richtung Nordwest. Der Hurrikan könnte Puerto Rico im Laufe des Mittwochs erreichen. Die Insel ist gewappnet - so weit das möglich ist.
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Experten entschärfen Weltkriegsbombe am Frankfurter Flughafen
Fünf Hotels geräumt, die A3 gesperrt: Erneut wurde am Frankfurter Flughafen eine Weltkriegsbombe gefunden. Probleme bei der Entschärfung machte der explosive Fund in der …
Experten entschärfen Weltkriegsbombe am Frankfurter Flughafen
Kranich-Linie Lufthansa schützt keine Kraniche mehr
Der Kranich prangt auf dem Seitenruder der Lufthansa-Flotte. Seit Jahren engagiert sich der Konzern auch beim Schutz der Tiere. Damit ist jetzt Schluss.
Kranich-Linie Lufthansa schützt keine Kraniche mehr
Erdbeben in Mexiko: Schule eingestürzt, mehrere Nachbeben, 224 Tote
Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben fast 10.000 Menschen in Mexiko ums Leben. Am Jahrestag bebt es wieder heftig in dem Land. Es gibt viele Todesopfer. …
Erdbeben in Mexiko: Schule eingestürzt, mehrere Nachbeben, 224 Tote

Kommentare