+
Riesen-Erfolg mit seinen Möbelhäusern: Ikea-Gründer Ingvar Kamprad.

Blogger entschlüsselt die Rätsel-Produkte

Billy und Co: Das steckt hinter den komischen Ikea-Namen

München - Haben Sie sich schon mal gefragt, für was die etwas seltsamen Namen von Ikea-Produkten stehen? Wenn ja, dann könnten Sie auf dieser Liste die Antwort finden!

Sie heißen Burs, Drömma oder Tross: Ikea gibt seinen Möbeln und Haushaltsgegenständen komische Namen - zumindest für Deutsche. Das Regal "Billy" ist mittlerweile Kult, über 40 Millionen Billys hängen in hiesigen Wohnungen herum. Doch was bedeuten diese Namen eigentlich? Der Blogger Lars Petrushat sich die Mühe gemacht, über 1300 Ikea-Produktbezeichnungen zu übersetzen oder zu erklären.

Kostprobe? "Titta". Was bei uns Assoziationen mit der weiblichen Brust wecken könnte, heißt im Schwedischen "guck'" oder "schau her". Passt auch, denn Titta sind Fingerpuppen für Kinder. Oder "Näckten". Hat nichts mit Nacht oder Nacktheit zu tun. Offenbar dachte das Ikea-Namensteam an den gleichnamigen See in Zentralschweden, als es für den runden Badvorleger einen Namen suchte.

Manche Produktnamen konnte Lars Petrus noch nicht entschlüsseln. Wer eine Idee dafür hat, kann sie ihm per Email schicken. Viele Ortsnamen finden sich in der Liste, etwa wie Lökö - ein Schirmständer. Die meisten Namen beziehen sich auf Skandinavien und klingen deshalb für Deutsche etwas lustig.

Selbst den Namen "Ikea" selbst hat der Blogger in seiner Liste aufgeführt. Es ist ein Fantasiename aus den Anfangsbuchstaben des von Namens von Firmengründer Ingvar Kamprad. Dazu noch das "E" von "Elmtaryd" - so hieß die Farm seiner Familie - und das "A" von "Agunnaryd" - seinem Heimatort.

Ikea Hacking

mb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Donuts? Nein! Wer dieses Foto genauer ansieht, erlebt eine Überraschung
Ein Foto bei Twitter sorgt bei vielen Usern für Gänsehaut: Zu sehen sind auf den ersten Blick aber nur Donuts. Warum also all die Aufregung?
Donuts? Nein! Wer dieses Foto genauer ansieht, erlebt eine Überraschung
Fipronil-Eier in vier Hotels in Bratislava entdeckt
Die slowakische Lebensmittelbehörde hat in vier Hotels der Hauptstadt Bratislava mit Fipronil belastete verarbeitete Eier gefunden.
Fipronil-Eier in vier Hotels in Bratislava entdeckt
Beim Einparken: 83-Jähriger fährt mit Auto in See
Ein 83-Jähriger ist beim Einparken mit seinem Auto in einen See gefahren und von einem Nachbarn gerettet worden.
Beim Einparken: 83-Jähriger fährt mit Auto in See
Polizei in Oldenburg fahndet nach Sexualstraftäter
Die Polizei in Oldenburg sucht einen Sexualstraftäter, der sich offenbar seiner Fußfessel entledigt hat und in einem Auto auf der Flucht ist.Die Polizei in Oldenburg …
Polizei in Oldenburg fahndet nach Sexualstraftäter

Kommentare