+
Das Trinken von illegal gebranntem Schnaps hat im Osten Indiens mindestens 102 Menschen das Leben gekostet. Mehrere Dutzend weitere Personen sind zur Behandlung in einem Krankenhaus.

Illegal gebrannter Schnaps: 167 Tote

Kalkutta - Das Trinken von illegal gebranntem Schnaps hat im Osten Indiens mindestens 167 Menschen das Leben gekostet. Mehrere Dutzend weitere Personen sind zur Behandlung in einem Krankenhaus.

Das teilte ein Sprecher der Behörden am Freitag mit. Die Polizei erklärte, sie habe wegen der Herstellung und Verbreitung der verunreinigten Alkoholmischung vier Verdächtige festgenommen.

Die ersten Opfer seien in der Nacht zum Mittwoch nach dem Konsum des illegalen Schnapses in dem etwa 30 Kilometer südlich von Kalkutta gelegenen Ort Sangrampur krank geworden, teilte der Behördensprecher weiter mit. Bei den Toten handle es sich überwiegend um Tagelöhner und andere arme Menschen.

Der verunreinigte Schnaps soll zu einem Drittel des üblichen Preises für hochprozentigen Alkohol angeboten worden sein. Durch das Trinken von billigem, selbst gebranntem Alkohol kommen in Indien jedes Jahr mehrere Dutzend Menschen ums Leben. Im Jahr 2009 forderte ein Fall im Westen des Landes 112 Todesopfer.

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewaltbereite Paviane greifen trächtige Weibchen an
Wenn mächtige Männchen in eine neue Gruppe kommen, möchten sie sich schnell fortpflanzen. Doch schwangere Weibchen und solche mit jungem Nachwuchs sind nicht fruchtbar. …
Gewaltbereite Paviane greifen trächtige Weibchen an
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass

Kommentare