Verkauf übers Internet

Illegale Organentnahme: Zwölf Händler verurteilt

Peking - Sie machten mit Organen jahrelang Geschäfte: Nun sind zwölf Organhändler zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden.

Ein chinesisches Gericht hat eine Bande Organhändler zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Die zwölf Verurteilten seien Mitglieder einer kriminellen Gang in der ostchinesischen Provinz Jiangxi gewesen, zitierte die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua das Gericht am Samstag. Deren Anführer Chen Feng habe 2011 begonnen, nach Organkäufern und -verkäufern zu suchen. Für eine Niere habe er in Online-Werbeanzeigen mehr als 100 000 Yuan (12 000 Euro) geboten. 40 Menschen hätten sich von Oktober 2011 bis Februar 2012 auf die illegale Organentnahme eingelassen.

Chen wurde am Freitag zu neuneinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Das Strafmaß für den Arzt, der die Transplantationen durchgeführt hatte, stand noch nicht fest - er muss sich laut Xinhua wegen der Beteiligung an weiteren Verbrechen verantworten. Jährlich werden rund 10 000 Transplantationen in China durchgeführt. Experten schätzen jedoch, dass der Bedarf bei 300 000 Organen liegt. Ein Großteil der legal transplantierten Organe stammen von hingerichteten Gefangenen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare