Illegales Pornostudio in Studentenwohnheim 

Kiew - Ein riesiges Pornostudio in einem ukrainischen Studentenwohnheim mit bis zu 60 Akteurinnen hat die Polizei mit einer Razzia lahmgelegt. Wie die jungen Frauen damit Millionen verdienten:

Die Studentinnen im Gastgeberland der Fußball-Europameisterschaft 2012 arbeiteten im Schichtsystem rund um die Uhr, um Internet-Kunden in Europa und den USA online zu befriedigen. Mit dem Nonstop-Porno-Kanal im Gebiet Saporoschje hätten die Mädchen jährlich mehr als eine Million US-Dollar (etwa 725 000 Euro) Umsatz gemacht, berichteten Medien in der Hauptstadt Kiew am Montag. Es handele sich um eine der größten illegalen Internet-Pornoproduktionen der früheren Sowjetrepublik.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ehrendoktortitel für Mark Zuckerberg - Raten Sie mal, in welchem Fach!
Cambridge - Vor 13 Jahren brach Mark Zuckerberg sein Informatik- und Psychologie-Studium in Harvard ab. Ein gewagter Schritt - fand damals auch seine Mutter. Jetzt …
Ehrendoktortitel für Mark Zuckerberg - Raten Sie mal, in welchem Fach!
Wandernden Zebras dient die Erinnerung als Kompass
Forscher haben untersucht, wie sich Zebras bei ihren langen Wanderungen orientieren. Die Ergebnisse sollen dem Schutz der Tiere dienen.
Wandernden Zebras dient die Erinnerung als Kompass
Zigarette auf Flugzeugklo - Brite muss neuneinhalb Jahre in Haft
Birmingham - Weil er sich auf dem Flugzeugklo eine Zigarette angezündet und damit eine Notlandung ausgelöst hat, muss ein 46 Jahre alter Brite für mehr als neun Jahre …
Zigarette auf Flugzeugklo - Brite muss neuneinhalb Jahre in Haft
Möglicherweise bewaffnet: Gefangener flieht aus Psychiatrie
Ein Pfleger wurde bei der Attacke schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Die Polizei fahndet mit einem Hubschrauber nach dem 35-Jährigen und prüft mögliche …
Möglicherweise bewaffnet: Gefangener flieht aus Psychiatrie

Kommentare