Kindern die Kehle durchgeschnitten

Vater nach Familientragödie außer Lebensgefahr

Ilsede - Er soll seinen eigenen Kindern die Kehle durchgeschnitten haben. Im Fall der vier toten Geschwister aus Ilsede in Niedersachsen schwebt der tatverdächtige Vater nicht mehr in Lebensgefahr.

Wann der 36-Jährige aus dem künstlichen Koma erwachen werde, sei allerdings noch unklar, teilte die Polizei Salzgitter am Mittwoch mit. Der Mann soll in der Nacht zum Freitag seine zwölfjährige Tochter und seine drei Söhne im Alter von neun, sieben und fünf Jahren getötet haben. Seine Frau, sie war zum Tatzeitpunkt im Urlaub, wurde aus gesundheitlichen Gründen noch nicht befragt. Nach der Tat wollte sich der Mann umbringen, er wurde jedoch gerettet. Als Motiv vermuten die Ermittler Eheprobleme.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Ein Mann erschießt im US-Bundestaat Mississippi acht Menschen an zwei verschiedenen Orten, darunter zwei Jugendliche und einen Polizisten. Seine Begründung für den Tod …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei und andere Einsatzkräfte in Deutschland blicken auf ein ereignisreiches Badewochenende zurück: Ein Mann trieb regungslos in einem See, drei Kinder konnten noch …
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Drei Frauen und ein 36-jähriger Polizist sind in einem Haus in Bogue Chitto aufgefunden worden, die Leichen von zwei Jugendlichen und sowie einem Mann und einer Frau in …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand
Sie wollten nur helfen und zahlten am Ende mit ihrem Leben. Zwei Männer wurden bei dem Versuch, zwei muslimische Frauen zu schützen, in einem Zug in Portland erstochen. …
Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Kommentare