+
Fahrradfahrer fahren bei Sonnenschein am Rheinufer in Köln entlang. Foto: Marius Becker

Oft sonnig, nur gebietsweise Schauer

Offenbach (dpa) - Heute ist es südöstlich einer Linie von Saarbrücken bis Berlin stärker bewölkt, gebietsweise auch bedeckt. Meist bleibt es trockenwie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilt.

Die Tageshöchstwerte betragen zwischen 16 Grad im Norden und 20 Grad im äußersten Südwesten. Der nordöstliche Wind weht schwach bis mäßig, vereinzelt auch böig. In exponierten Gipfellagen sind einzelne starke bis stürmische Böen möglich.

In der Nacht zum Mittwoch liegt der Süden weiterhin unter dichterer Bewölkung, es bleibt jedoch weitestgehend trocken. Nach Norden hin nehmen die Wolkenanteile ab, der Norden selbst ist gering bewölkt, teils klar und trocken. Die Luft kühlt 10 bis 5 Grad in der Nordhälfte und auf 13 bis 7 Grad in der Südhälfte ab.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Der brutale Überfall auf ein campendes Paar in der Nähe von Bonn sorgte vor einem halben Jahr für Aufsehen. Nun steht der mutmaßliche Vergewaltiger vor Gericht. Er …
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
116 Mädchen und Frauen haben sich in der ersten Wiesn-Woche hilfesuchend an eine spezielle Anlaufstelle des Oktoberfestes gewandt - genauso viele wie im vergangenen Jahr.
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Zwei Tage nach dem Geisterfahrer-Unfall bei Rüsselsheim werden neue Details bekannt. Das Drama mit drei Toten ereignete sich anders als zunächst gedacht - doch viele …
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Nicht ganz eine Woche liegt das schwere Erdbeben in Mexiko zurück. Die Suche nach Verschütteten dauert in der Hauptstadt Mexiko-Stadt noch immer an.
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an

Kommentare