Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot

Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot
+
Die Wiesen im Voralpenland bei Bernbeuren (Bayern) im Morgendunst. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Im Süden heiter und trocken, sonst aufkommender Regen

Offenbach (dpa) - Heute früh ziehen im Norden und in der Mitte mitunter dichte Wolken durch, aus denen hier und da etwas Regen fällt. Im Süden ist es häufig nur gering bewölkt oder klar und trocken, meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach.

Die Temperatur sinkt auf 16 bis 9 Grad. Es weht schwacher bis mäßiger westlicher Wind. Am Tage breiten sich bei wechselnder bis starker Bewölkung von Nordwesten her schauerartige und teils gewittrige Regenfälle ost-südostwärts bis in die mittleren Landesteile aus. Etwa südlich von Main und Mosel scheint häufig die Sonne und es bleibt im Großen und Ganzen trocken. Lediglich in Richtung Alpen können sich gegen Abend einzelne Wärmegewitter entwickeln.

Die Höchsttemperatur liegt zwischen 19 und 25 Grad, im Süden bei 25 bis 29 Grad, im Südwesten bei rund 30 Grad. Abgesehen von Gewitterböen weht schwacher bis mäßiger Wind aus vorherrschend westlichen Richtungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot
Bei einer Schießerei im kanadischen Toronto sind örtlichen Medienberichten zufolge mindestens neun Menschen verletzt worden, darunter ein Kind. Ein Mann habe das Feuer …
Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot
Welt-Aids-Konferenz startet in Amsterdam
Amsterdam (dpa) - Rund 18.000 Wissenschaftler, Aktivisten und Politiker beraten ab heute auf der Welt-Aids-Konferenz über Wege zur Bekämpfung der HIV-Epidemie.
Welt-Aids-Konferenz startet in Amsterdam
Brände in Schweden lodern weiter
Über Schwedens Wäldern liegt weiter dichter Qualm. So dicht, dass die Löschflugzeuge mancherorts nicht abheben können. Trotzdem gibt es erstmals seit Tagen gute …
Brände in Schweden lodern weiter
Kampf gegen Aids: Experten warnen vor dramatischem Scheitern
Dem Kampf gegen HIV und Aids wird nicht mehr so viel Aufmerksamkeit geschenkt wie früher. Experten schlagen aufgrund eines starken Anstieges von Neuinfektionen Alarm.
Kampf gegen Aids: Experten warnen vor dramatischem Scheitern

Kommentare