+
Schneemangel in Bayern: Es ist sogar zu mild für den Einsatz von Schneekanonen.

Der Dezember beginnt viel zu mild

War's das schon mit Weißer Weihnacht?

Offenbach - Können wir uns Weiße Weihnachten schon abschminken? In drei Wochen ist Heiligabend, aber vom Winter ist wettertechnisch noch nicht einmal etwas zu ahnen.

Heute weiten sich die leichten Niederschläge von Nordwesten südostwärts aus und erreichen zum Abend etwa eine Linie vom Schwarzwald über das Fichtelgebirge bis zur Lausitz. Weiter nach Südosten bleibt es bei aufziehender dichter Bewölkung aber noch meist trocken. Ganz im Süden und Südosten lockern die Wolken im Tagesverlauf zunächst stärker auf und es scheint zeitweise, an den Alpen, im Schwarzwald und im Bayerischen Wald auch längere Zeit, die Sonne. Örtlich kann sich im Süden aber dichter Nebel oder Hochnebel halten.

Meist liegen die Höchstwerte zwischen 6 und 11 Grad, im höheren Bergland und bei Dauernebel nur um 4 Grad, am Alpenrand bei viel Sonne teils bis 14 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch und teils stark böig bis stürmisch um Südwest. Auf einigen höheren Bergen kann es schwere Sturmböen, teils auch orkanartige Böen geben.

In der Nacht zum Samstag ist es vielerorts stark bewölkt oder bedeckt und vor allem in der Südosthälfte fällt zeitweise etwas Regen oder Sprühregen. Lediglich im Norden und Nordwesten bleibt es bei geringer Bewölkung oder klarem Himmel trocken.

Die Tiefstwerte liegen meist zwischen 6 und 1 Grad, im höheren Bergland sowie in Alpentälern örtlich leichter Luftfrost bis -3 Grad. Der Südwest- bis Westwind weht mäßig, im Bergland und an der Nordsee stark böig.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pizzalieferant hat Autounfall - dann macht Feuerwehr etwas Unglaubliches
Dieser Autounfall eines Pizzalieferanten ging am Ende für alle Beteiligten doch noch gut aus: Die Feuerwehr kümmerte sich nicht nur um den Fahrer, sondern auch um die …
Pizzalieferant hat Autounfall - dann macht Feuerwehr etwas Unglaubliches
Notärztin von zwei Jugendlichen attackiert und schwer verletzt: Wird der Täter abgeschoben?
Rettungskräfte werden beim Eintreffen vor einem Pflegeheim von Jugendlichen angegriffen, dabei wird eine Notärztin schwer verletzt. Laut Joachim Herrmann wird nun eine …
Notärztin von zwei Jugendlichen attackiert und schwer verletzt: Wird der Täter abgeschoben?
10.200 Kilometer: Sommerferien beginnen mit Staurekord
Geduldprobe zu Urlaubsbeginn: Statt rasch zum Ferienziel zu gelangen stehen viele genervte Autofahrer stundenlang auf den Autobahnen. Der ADAC hat drei Erklärungen dafür.
10.200 Kilometer: Sommerferien beginnen mit Staurekord
Tödlicher Unfall in Niedersachsen: Zwei Männer werden aus Auto geschleudert
In Wardenburg ereignete sich am Sonntagmorgen ein schwerer Unfall, bei dem die zwei Insassen eines Autos ums Leben kamen. Der 25-jährige Fahrer hatte nach ersten Angaben …
Tödlicher Unfall in Niedersachsen: Zwei Männer werden aus Auto geschleudert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.