Tank war leer

Immer geradeaus: Verwirrter Niederländer landet in Niedersachsen

Nienstädt - Ein 89 Jahre alter Niederländer ist nach einer Irrfahrt 230 Kilometer von zu Hause entfernt mit leerem Tank und beschädigtem Wagen in Niedersachsen gestrandet.

Mit einer Kopfwunde auf dem Bürgersteig sitzend fiel der verwirrte Mann Autofahrern in der Nacht zum Donnerstag an der B65 in Nienstädt im Kreis Schaumburg auf, teilte die Polizei mit.

Während der Rentner auf der Wache einquartiert wurde, ergaben die Ermittlungen, dass er in Holland schon als vermisst gemeldet worden war. Was den nahe Deventer wohnenden Rentner zur Fahrt nach Niedersachsen veranlasst hatte, konnten weder er noch seine Familie sagen, die ihn morgens abholte. Möglicherweise war er nahe von Zuhause auf der Autobahn gelandet, die nach Niedersachsen führt, wenn man immer geradeaus fährt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Prozess beginnt
Zwei Tote, Unmengen zerstörter Dokumente und ein Milliardenschaden: Am 3. März 2009 brach das Historische Stadtarchiv in Köln zusammen. Nun stehen fünf Mitarbeiter von …
Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Prozess beginnt
Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
Eine Frau wird vermisst. Die Polizei verdächtigt den Ehemann, seine Frau getötet zu haben. Jetzt wird die Leiche der Vermissten gefunden - in Plastik verschnürt im …
Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Ein zwölf Jahre alter Junge ist am Dienstag beim Schwimmunterricht tödlich verunglückt. Zwei Mitschülerinnen fanden ihn leblos am Beckenrand.
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt
Ein voll besetzter Schulbus kommt östlich von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt. Die Polizei lobt die …
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt

Kommentare