Immer weniger Schneefall in den Schweizer Alpen

London - In den Schweizer Alpen schneit es immer weniger. In den vergangenen 20 Jahren sei weniger Schnee gefallen als jemals zuvor seit Beginn der Messungen vor 100 Jahren, berichtet das britische Magazin «New Scientist»

In einigen dieser Jahre habe es 60 Prozent weniger Schnee gegeben als noch zu Beginn der 1980er Jahre, sagte Christoph Marty von der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft in Davos.

Er sieht die Zukunft des Wintersports düster. «Ich glaube nicht, dass wir künftig die Schneebedingungen haben werden, die wir in den vergangenen Jahrzehnten hatten.» Die Originalarbeit soll in den «Geophysical Research Letters» erscheinen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare