+

In Italien festgenommen

Pole entführt Model und will es als Sexsklavin anbieten

Weil er ein britisches Model entführte, um sie als Sexsklavin im Darknet anzubieten, ist ein Pole in Italien festgenommen worden.

Mailand - Der 30-jährige Mann habe sein 20-jähriges Opfer im Juli im Norden Italiens entführt, teilte der Mailänder Vizestaatsanwalt Paolo Storari am Samstag bei einer Pressekonferenz mit. Nach einer Woche habe er die Frau aber wieder freigelassen.

Bei einem inszenierten Fotoshooting am 11. Juli in Mailand habe der Mann mit einem Komplizen das Model betäubt und gefesselt, berichtete Storari. Von dort sei die Frau im Kofferraum eines Wagens aufs Land gebracht worden. Nacktfotos von ihr hätten die Täter ins Darknet gestellt, wo sie als Sexsklavin hätte versteigert werden sollen. Allerdings habe sich niemand gemeldet.

In diesem Raum wurde das Model festgehalten.

Die Ermittler halten die Schilderungen des in Großbritannien lebenden Polen für nicht glaubwürdig. Möglicherweise sei es vielmehr eine Drohung gewesen, um Lösegeld von der Agentur des Opfers und seiner Familie zu erpressen. Aus nicht geklärten Gründen habe der Pole die junge Frau dann am 17. Juli zurück nach Mailand gefahren und sie in der Nähe des britischen Konsulats freigelassen. Anschließend sei er festgenommen worden.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
Wegen Salmonellen hat die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer eine Charge Teewurst zurückgerufen.
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
Orkan „Friederike“: Lastwagen stürzt auf Autobahn um - ein weiterer Toter
Bisher drei Tote, der Fernverkehr der Bahn bundesweit eingestellt. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Orkan „Friederike“: Lastwagen stürzt auf Autobahn um - ein weiterer Toter
“Schleifer von Hameln“: So geht es dem Opfer heute
Es war eine grausige Tat, die ganz Deutschland erschütterte:  Im November 2016 bindet Nurretin B. seine Ex-Frau Kader K. mit einem Seil an sein Auto und schleift sie …
“Schleifer von Hameln“: So geht es dem Opfer heute
Schon so groß wie Paris: Ölteppiche breiten sich rasant aus - Umweltkatastrophe kaum zu verhindern
Nach dem Tankerunglück vor der Ostküste Chinas haben sich vier Ölteppiche auf dem Meer ausgebreitet. Insgesamt seien die Ölteppiche etwa 101 Quadratkilometer groß.
Schon so groß wie Paris: Ölteppiche breiten sich rasant aus - Umweltkatastrophe kaum zu verhindern

Kommentare