Das soll künftig nicht mehr nötig sein: Alkoholkontrolle in der Karnevalszeit. Foto: Patrick Seeger/dpa
+
Das soll künftig nicht mehr nötig sein: Alkoholkontrolle in der Karnevalszeit. Foto: Patrick Seeger/dpa

EU beschließt Wegfahrsperre

In Neuwagen wird Fahren unter Alkohol ab 2022 unmöglich

Brüssel (dpa) - Die EU-Staaten haben endgültig eine Reihe verpflichtender Sicherheitssysteme für Neuwagen ab 2022 beschlossen. Die neue Regelung sieht zahlreiche neue Sicherheits- und Assistenzsysteme vor.

Unter anderem soll es in allen neuen Fahrzeugen eine Vorrichtung für den Anschluss einer Alkohol-Wegfahrsperre geben. Die Entscheidung fiel bei einem Treffen der EU-Finanzminister am Freitag in Brüssel. Die politische Entscheidung zwischen Unterhändlern des EU-Parlaments und der EU-Staaten war bereits im Frühjahr gefallen.

"Diese neuen Vorschriften werden uns dabei helfen, die Zahl der Verkehrstoten und Schwerverletzten auf den Straßen der EU erheblich zu verringern", sagte der finnische Arbeitsminister Timo Harakka. Finnland hat derzeit den Vorsitz unter den EU-Staaten inne.

Nach den neuen Vorschriften müssen alle neu verkauften Kraftfahrzeuge zahlreiche neue Sicherheitsfeatures haben. Dazu gehören Warnsysteme, die fehlende Aufmerksamkeit und Müdigkeit erkennen, und die Schnittstelle zum Einbau einer alkoholempfindlichen Wegfahrsperre. Außerdem soll es einen Unfalldatenspeicher geben, ähnlich einer Blackbox bei Flugzeugen.

Autos und Lieferwagen müssen zusätzlich Notbrems- und Spurhalteassistenzsysteme an Bord haben. Außerdem soll mit "erweiterten Kopfaufprallschutzbereichen" die Gesundheit und das Leben von Fußgängern und Radfahrern besser geschützt werden.

Die EU-Kommission hatte den Vorschlag für Sicherheitsfeatures im vergangenen Jahr vorgelegt. Aus ihrer Sicht könnten bis zum Jahr 2038 rund 25.000 Verkehrstote und 140 000 schwere Verletzungen vermieden werden. Die Behörde führt 90 Prozent aller Unfälle auf menschliches Versagen zurück. Mit den Gesetzesänderungen soll auch der Weg in eine fahrerlose Zukunft geebnet werden.

Pressemitteilung

Beschlussdokument

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona: Österreich führt Ampel-System für Regionen ein - EU-Land reaktiviert schon alte Beschränkungen
In Europa haben viele Länder mit der Corona-Pandemie zu kämpfen. In Lettland hat die Regierung wegen steigender Corona-Zahlen bereits aufgehobene Einschränkungen wieder …
Corona: Österreich führt Ampel-System für Regionen ein - EU-Land reaktiviert schon alte Beschränkungen
Corona in Deutschland: Koblenz reagiert auf Studenten-Tests - Umfrage zu Maskenpflicht fällt drastisch aus
Eine Studie liefert beunruhigende Ergebnisse zur Belastung durch die Corona-Pandemie für Kinder. Eine große Mehrheit stimmt einer Maskenpflicht zu.
Corona in Deutschland: Koblenz reagiert auf Studenten-Tests - Umfrage zu Maskenpflicht fällt drastisch aus
Mega-Entdeckung unter dem Meer: Forscher machen erstaunliche Funde, die über 8500 Jahre alt sind
Vor der Westküste Australiens begaben sich Forscher auf die Suche nach Überresten alter Aborigine-Zivilisationen. Sie machten dabei erstaunliche Funde.
Mega-Entdeckung unter dem Meer: Forscher machen erstaunliche Funde, die über 8500 Jahre alt sind
Mallorca beschränkt Touristen im Corona-Jahr 2020: Fällt die Reise ins Wasser? 
Mallorca plant eine Reduktion der Hotel-Kapazitäten um mehr als 20 Prozent. Besonders betroffen davon sind Ferienwohnungen und Privatunterkünfte. 
Mallorca beschränkt Touristen im Corona-Jahr 2020: Fällt die Reise ins Wasser? 

Kommentare