+
Russell Means

Indianischer Aktivist Means an Krebs erkrankt

Porcupine/USA - Ein prominenter Aktivist für die Rechte der amerikanischen Indianer, Russell Means, hat nach eigenen Angaben Kehlkopfkrebs.

Die Ärzte hätten ihm erklärt, dass der Krebs zu weit fortgeschritten sei, um noch zu operieren, sagte der 71-jährige Means, der den Aufstand der Indianer am Wounded Knee im Jahre 1973 angeführt hatte, dem “Rapid City Journal“.

Means arbeitete auch als Schauspieler, unter anderem in dem Film “Der letzte Mohikaner“. Means, ein Sioux-Indianer, erklärte, er wolle anstatt einer schulmedizinischen Behandlung auf alternative Heilmethoden und traditionelle indianische Heilmittel zurückgreifen, erklärte er.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare