Zahlreiche Menschen vermisst

Indien: Bootsunglück wegen Stieren an Bord?

Neu Delhi - Im Fluss Ganges ist ein Boot mit Dutzenden Passagieren gekentert. Augenzeugen berichten, dass zwei Stiere das völlig überladene Schiff zum Umkippen brachten.

Ein Boot mit Dutzenden Menschen an Bord ist mitten im Fluss Ganges vor der indischen Tempelstadt Varanasi gekentert. Zwei Leichen wurden nach Angaben lokaler Medien gefunden, 16 Menschen wurden am Mittwoch noch vermisst. 22 Menschen hätten schwimmend das Ufer des stark angeschwollenen Flusses erreicht. Das Boot war demnach auf dem Weg von Varanasi nach Mirzapur völlig überladen - unter anderem seien nach Augenzeugenberichten zwei Stiere mit an Bord gewesen, berichtete die Zeitung „Times of India“. Die Tiere seien mitten auf dem Fluss wild geworden und hätten das Boot zum Umkippen gebracht. Taucher suchten flussabwärts nach den Vermissten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Angeklagter bestreitet Tötungsabsicht nach Baustellen-Streit
Auf einer Baustelle arbeiten ein Pflasterer und ein Asphaltierer. Sie geraten in Streit - um einen Lastwagen, der angeblich über frischen Asphalt gefahren ist. Am Ende …
Angeklagter bestreitet Tötungsabsicht nach Baustellen-Streit
Lichter am Piccadilly Circus gehen aus
London - Neben Tower Bridge und Big Ben ist es eines der Wahrzeichen Londons: Der Piccadilly Circus mit seinen riesigen Leuchtreklamen. Doch genau die wurden jetzt …
Lichter am Piccadilly Circus gehen aus
Kind will sich angeblich selbst versteigern
Löhne - Ein Foto eines achtjährigen Mädchens und ein Gebot von mehr als 40 000 Euro: Eine dubiose Internetanzeige beschäftigt die Polizei in NRW. Der Fall weckt …
Kind will sich angeblich selbst versteigern
Bedford-Strohm und Marx treffen Papst Franziskus
Hannover - Die Spitze der evangelischen Kirche in Deutschland wird am 6. Februar in Rom Papst Franziskus treffen. Ebenfalls bei der Privataudienz dabei ist der Münchner …
Bedford-Strohm und Marx treffen Papst Franziskus

Kommentare