Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze

Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze
+
Indische paramilitärische Soldaten

Indien: Maoisten entführen Italiener

Neu Delhi - Bislang sind Ausländer vom Aufstand der Maoisten in Indien verschont geblieben. Doch nun haben die Aufständischen im Osten des Landes zwei Italiener als Geiseln genommen.

Sie waren laut Polizeiangaben in der Nacht zuvor im ostindischen Bundesstaat Orissa verschleppt worden waren. Das Außenministerium in Rom bestätigte die Entführung.

Der Vizepolizeichef des Distrikts Kandhamal, Gobind Malik, sagte der Nachrichtenagentur dpa am Sonntag per Telefon, die Italiener seien mit zwei Indern unterwegs gewesen, als Maoisten den Wagen gestoppt und die Insassen verschleppt hätten. „Die beiden Einheimischen wurden danach freigelassen, aber die Ausländer sind immer noch in ihrer Gewalt.“

Der Nachrichtensender NDTV berichtete, einer der Italiener lebe seit mehr als zehn Jahren in Indien und betreibe in Orissa eine Agentur für Abenteuerurlaube. Der zweite Inder sei ein Tourist.

Malik sagte, die Regierung von Orissa habe Gespräche mit den Maoisten zur Freilassung der Ausländer aufgenommen. Der Nachrichtensender CNN-IBN meldete, Orissas Maoistenchef Sabyasachi Panda habe in einer Audiobotschaft unter anderem die Freilassung von Gesinnungsgenossen und ein Ende der Operationen gegen die Aufständischen in der Region gefordert.

Nach Informationen von NDTV wurden die Italiener verschleppt, nachdem sie einheimische Frauen beim Baden in einem Fluss fotografiert hätten. Maoisten entführen in der Regel Beamte oder Polizisten. Vor gut einem Jahr hatten Maoisten in Orissa einen hochrangigen Beamten in ihre Gewalt gebracht und nach achttägigen Verhandlungen wieder freigelassen.

Die indische Regierung hält Maoisten für die größte interne Bedrohung. Die Aufständischen operieren inzwischen in etwa einem Drittel der 626 Distrikte des Landes. Ihr Schwerpunkt liegt in Ost- und Zentralindien. Die Maoisten - in Indien Naxaliten genannt - kämpfen seit den 1960er Jahren gewaltsam für ein Ende der parlamentarischen Demokratie und für eine kommunistische Herrschaft in Indien.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampf gegen Aids: Experten warnen vor dramatischem Scheitern
Dem Kampf gegen HIV und Aids wird nicht mehr so viel Aufmerksamkeit geschenkt wie früher. Experten schlagen aufgrund eines starken Anstieges von Neuinfektionen Alarm.
Kampf gegen Aids: Experten warnen vor dramatischem Scheitern
Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Einen Albtraum musste eine 19-jährige Hamburgerin erleben, nachdem sie sich auf der Plattform Ebay-Kleinanzeigen für einen Job beworben hatte. Sie wurde …
Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Nach 19 Jahren Haft in Indonesien: Französischer Drogenschmuggler zurück in Europa 
Weihnachten 1999 war der französische Drogenschmuggler Michael Blanc am Flughafen auf Bali mit 3,8 Kilogramm Haschisch erwischt worden. Erst 19 Jahre später darf er als …
Nach 19 Jahren Haft in Indonesien: Französischer Drogenschmuggler zurück in Europa 
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, fünf schwerstverletzt - was wir wissen
Auf der A81 zwischen Würzburg und Heilbronn ist es zu einem schrecklichen Unfall gekommen. Die Polizei Heilbronn meldet vier Tote und spricht von einem „Trümmerfeld“. …
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, fünf schwerstverletzt - was wir wissen

Kommentare