Brutaler Übergriff in Taxi

Indien: Polin vor Augen ihrer Tochter vergewaltigt

Neu Delhi - In Indien ist nach Angaben der Polizei eine Polin von einem Taxifahrer vergewaltigt worden, als sie gerade mit ihrer kleinen Tochter auf dem Weg nach Neu Delhi war.

Wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte, wollte die 33-Jährige vor wenigen Tagen mit ihrem zweijährigen Kind von Mathura im Bundesstaat Uttar Pradesh in die indische Hauptstadt reisen. Im Laufe der Fahrt sei sie offenbar mit einem Spray unter Drogen gesetzt und anschließend vergewaltigt worden, als sie bewusstlos war.

Die Frau wachte der Polizei zufolge später auf einer Bank vor einem Bahnhof in Neu Delhi auf, ihre kleine Tochter saß weinend neben ihr. Details des Angriffs seien noch unklar, medizinische Untersuchungen hätten aber bestätigt, dass die Frau vergewaltigt wurde. Nach dem Taxifahrer werde gefahndet. Die Frau und ihre Tochter leben seit rund drei Jahren in Mathura.

Erst vor etwa einer Woche hatte Indien einer jungen Studentin gedacht, die Mitte Dezember 2012 Opfer einer Massenvergewaltigung in einem Bus in Neu Delhi geworden war. Sie wurde dabei so schwer verletzt, dass sie wenig später starb. Der Fall hatte die indische Öffentlichkeit aufgewühlt und die Menschen in Scharen auf die Straßen getrieben, um ein Zeichen gegen die weit verbreitete Sexualgewalt gegen Frauen in Indien zu setzen.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Bilder von missbrauchten Kindern, Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur …
Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion