Internationaler Kinderporno-Ring aufgedeckt

Boston - US-Ermittler haben ein großes internationales Kinderporno-Netzwerk aufgedeckt. Bislang wurden 43 Männer in sieben Ländern verhaftet.

Mehr als 140 Kinder wurden identifiziert, die Opfer des Rings wurden. Das teilten die US-Behörden am Samstag in Boston mit. Unter den verhafteten Männern befänden sich ein Mitarbeiter einer Kindertagesstätte in den Niederlanden und ein Puppenspieler aus Florida.

Ein Stoffhase führte die Ermittler auf die heiße Spur: Das auf einem Foto mit einem verstört wirkenden anderthalbjährigen Jungen abgebildete Spielzeug war ein Charakter in einem in den Niederlanden beliebten Kinderbuch. Von dort kamen die Fahnder zu dem in Amsterdam lebenden Robert M., der inzwischen die sexuelle Belästigung von mehr als 80 Kindern gestanden habe.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hubschrauber und Flugzeug stoßen zusammen - Vier Tote bei Flugunfall in England
Ein Hubschrauber und ein Kleinflugzeug stoßen über einem Waldstück in Südengland zusammen. Augenzeugen berichten von einem „lauten Knall“. Vier Menschen kommen bei dem …
Hubschrauber und Flugzeug stoßen zusammen - Vier Tote bei Flugunfall in England
Eurojackpot am 17.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag
Eurojackpot am 17.11.2017: Hier finden Sie am Freitag alle aktuellen Gewinnzahlen der Ziehung der Eurolotterie. 10 Millionen Euro liegen aktuell im Jackpot.
Eurojackpot am 17.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag
Profi-Sportler stirbt bei Horror-Unfall auf A3 - Jetzt ermittelt die Polizei gegen Gaffer
Er war der Kapitän des 1. BC Beuel. Jetzt ist Badminton-Profi Erik Meijs tot. Er starb bei einem schweren Unfall auf der A3.
Profi-Sportler stirbt bei Horror-Unfall auf A3 - Jetzt ermittelt die Polizei gegen Gaffer
Schießen oder schützen: Umgang mit Wölfen polarisiert
Wenn es um den Wolf geht, kochen die Emotionen hoch. Die einen wollen dem Wildtier eine Heimat geben, die anderen wollen es jagen. Die Suche nach Kompromissen läuft.
Schießen oder schützen: Umgang mit Wölfen polarisiert

Kommentare