1. Startseite
  2. Welt

Internet-Star: Schwein Rosalie lässt auf Instagram die Sau raus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Landwirtin Maren Osterbuhr sitzt neben dem ehemaligen Mastschwein Rosalie auf einer Weide auf ihrem Hof.
Landwirtin Maren Osterbuhr und Rosalie. © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Rosalie ist kein normales Schwein. Ihre Überlebens-Geschichte sorgte bereits für einige Schlagzeilen. Auf Instagram begeistert das Tier nun Tausende.

Großefehn –  Im ostfriesischen Großefehn (Landkreis Aurich) in Niedersachsen lebt ein 400 Kilogramm schwerer Internet-Star. Schwein Rosalie hält nicht nur den Hof ihrer Besitzerin Maren Osterbuhr auf Trab, auch auf Instagram begeistert das Tier mittlerweile 16.000 Follower. Dort berichtet Landwirtin Maren Osterbuhr von allerlei tierischen Hof-Geschichten.

Gemeinde in Niedersachsen:Großefehn
Fläche:127,2 km²
Bevölkerung:13.352 (31. Dez. 2008)
Bürgermeister:Erwin Adams (parteilos)

Auch die anderen tierischen Bauernhof-Bewohner finden in den Instagram-Stories einen Platz: Hunde, Katzen, Kühe – doch die Geschichte von Schwein Rosalie ist eine besondere. Denn als Ferkel ist Schwein Rosalie dem sicheren Tod von der Schippe gesprungen.

Instagram-Star fühlt sich in ihrer Heimat sauwohl: Schwein Rosalie zeigt sich mit Weihnachtsmütze, beim Schmusen und im Schlammbad

Bei Umladen auf einen Viehtransport ist das Tier einfach ausgebüxt. Nach einer kalten Winternacht fand Rosalie im Stall von Maren Osterbuhr eine neue Zuflucht. Vor drei Jahren war das. Heute fühlt sich Rosalie sauwohl und zeigt sich mit ihrer Besitzerin beim Schmusen, beim ausgiebigen Schlammbad oder mit Weihnachtsmütze.

Damit ist Rosalie ein echtes Glücksschwein, so ein Leben wäre in der vorgesehenen Mast nicht möglich gewesen. Doch Rosalie änderte ihr Schicksal. Vielleicht auch deshalb findet die mutige Schweine-Geschichte so viel Anklang auf Instagram. „Die Leute sind auf jeden Fall verwundert, wie groß Rosalie ist“, sagt Maren Osterbuhr.

Durch die Einblicke in das Hofleben will die junge Landwirtin bei Verbraucherinnen und Verbrauchern für mehr Wertschätzung der Landwirtschaft werben. „Ich erhoffe mir dadurch, dass die Landwirte irgendwann vielleicht mal ein bisschen mehr Geld für ihre Produkte erhalten und wir dann alle in der Lage sind, die Tiere wesentlich besser halten zu können“, sagt die 34-Jährige. Schwein Rosalie soll ihr dabei noch lange zur Seite stehen und nun auf dem Hof alt werden.

Schwein Rosalie auf Instagram: weitere kuriose Tiergeschichten

In Sachen kuriose Tier-Geschichten hat Niedersachsen einiges zu bieten: So sorgte das ausgebüxte Känguru in Delmenhorst, das sich ein Rennen mit einer Kuh lieferte, für Aufsehen. Oder auch die Kuhherde, die den Bootshafen in Heiligenhafen unsicher machte. Und dann war da noch die Monster-Schildkröte am Straßenrand. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare