Berufsverbot für Gynäkologen

Intimfotos: BGH bestätigt Urteil gegen Frauenarzt

Karlsruhe - Der Bundesgerichtshof hat das Urteil gegen einen Gynäkologen bestätigt, der jahrelang heimliche Intimfotos seiner Patientinnen gemacht haben soll.

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am Dienstag in Karlsruhe die Verurteilung eines Frauenarztes zu dreieinhalb Jahren Haft bestätigt, der heimlich Intimfotos von Patientinnen gemacht hatte. Das Urteil des Landgerichts Frankenthal gegen den Arzt aus dem rheinland-pfälzischen Schifferstadt ist damit rechtskräftig. Dem Arzt wurde zudem ein vierjähriges Berufsverbot für gynäkologische Behandlungen auferlegt.

Das Treiben des Arztes war Mitte 2011 aufgeflogen, weil zwei seiner Helferinnen Verdacht geschöpft hatten. Die Staatsanwaltschaft beschlagnahmte damals rund 35.000 Bilder und Videoaufnahmen von gynäkologischen Untersuchungen. 266 Patientinnen stellten einen Strafantrag gegen den Arzt.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SpaceX plant 2018 Mondumrundung mit Weltraumtouristen
Mehr als 40 Jahre ist der bislang letzte bemannte Raumflug zum Mond her - 2018 soll der nächste anstehen. Zwei zivile Touristen will das Unternehmen SpaceX um den Mond …
SpaceX plant 2018 Mondumrundung mit Weltraumtouristen
Uralte Mikroben in Höhlenkristallen entdeckt
Chihuahua/Boston (dpa) - In riesigen Kristallen der schwer zugänglichen Naica-Höhlen (Mexiko) haben Forscher uralte Mikroben entdeckt und im Labor wiederbelebt.
Uralte Mikroben in Höhlenkristallen entdeckt
Kleinflugzeug stürzt in Kalifornien in Wohnhäuser: Tote
Ein gemeinsamer Ausflug wird zu einer Tragödie: Der Leichtflieger einer fünfköpfigen Familie kracht in Kalifornien in eine Wohngegend. Die Bilanz von vier Toten könnte …
Kleinflugzeug stürzt in Kalifornien in Wohnhäuser: Tote
Urteil im Prozess um Tod des kleinen Juri erwartet
Lübeck (dpa) - Im Prozess um den Tod des kleinen Juri wollen die Richter am Lübecker Landgericht das Urteil verkünden. Der 34 Jahre alten Mutter aus dem …
Urteil im Prozess um Tod des kleinen Juri erwartet

Kommentare