Umstrittenes Prestige-Objekt

iPhone 6 bringt Mönch Riesen-Ärger ein

Hanoi - Die Fotos, auf denen er mit dem neuesten iPhone-Modell zu sehen ist, sind eigentlich harmlos. Und doch haben sie einen vietnamesischen Mönch in arge Erklärungsnot gebracht.

Auf Facebook veröffentlichte Bilder zeigten den Leiter eines buddhistischen Klosters in der nordvietnamesischen Provinz Hai Duong. Einer der Schnappschüsse, die mittlerweile von der Plattform entfernt wurden und auf denen er mit dem Smartphone posierte, veröffentlichte die Tageszeitung „Thanh Nien“ online.

Da Mönche eigentlich ein Vorbild in bescheidenem Lebenswandel sein sollen, sorgten die Fotos mit dem iPhone 6 für Empörung im Netz und erregten die Aufmerksamkeit seines Ordensvorstands. Der Ertappte gab hingegen an, ein Glaubensanhänger habe ihm das Handy geschenkt. Nach der Kritik habe er das iPhone zurückgegeben.

Die Vorgänge verletzten die buddhistische Moral und schmähten den Ruf der Gemeinde, erklärte der Gemeindeführer in der Provinz Hai Duong, Thich Thanh Cuong. Der Mönch solle dafür „eine hohe Bestrafung erfahren“ - in welchem Maße, hänge von dessen Reue ab.

Apple-Event: iPhone 6, iPhone 6 Plus und die Apple Watch

Apple-Event: iPhone 6, iPhone 6 Plus und die Apple Watch

Das iPhone 6 kommt in Vietnam offiziell Ende Oktober auf den Markt, wird aber bereits von privaten Importeuren für deutlich höhere Preise verkauft.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare