Irak kritisiert Blix-Bericht als "unausgewogen"

- Bagdad - Der Irak hat am Dienstag in einer ersten offiziellen Stellungnahme den Bericht von UN-Chefinspekteur Hans Blix vom Vortag als "unausgewogen" kritisiert. Bagdad betonte aber zugleich die Bereitschaft zur weiteren Zusammenarbeit mit den Waffeninspekteuren.

<P>"Es gab (in dem Bericht) keine ausgewogene Darstellung der Fakten", erklärte Amer Mohammed Raschid, Berater des irakischen Präsidenten Saddam Hussein, auf einer Pressekonferenz in Bagdad. Der Irak habe sich ganz den UN-Inspektionen geöffnet, während der Bericht "gewisse Fakten, die als Probleme dargestellt wurden, vergrößert".</P><P>Zugleich erklärte Raschid die Bereitschaft der irakischen Führung, weiter mit den UN-Inspekteuren zu kooperieren. "Wir werden nach immer mehr Beweisen gefragt, und wir sind auch bereit, weitere Klarstellungen zu liefern", sagte er. "Wir sind bereit dazu, aber auf kooperative Weise und nicht als wären wir die Verdächtigen", fügte er hinzu.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tank aufgerissen: Schwerer Bus-Unfall in Wiesbaden - mehrere Verletzte
Schock am Wiesbadener Hauptbahnhof: Bei einem Unfall mit einem Linienbus werden mehr als ein Dutzend Menschen verletzt. Die Polizei hat bereits erste Erkenntnisse zum …
Tank aufgerissen: Schwerer Bus-Unfall in Wiesbaden - mehrere Verletzte
Bus rammt Wartehäuschen in Wiesbaden: 21 Menschen verletzt
Schock am Wiesbadener Hauptbahnhof: Bei einem Unfall mit einem Linienbus werden viele Menschen verletzt. Die Polizei hat bereits erste Erkenntnisse zum Unfallhergang.
Bus rammt Wartehäuschen in Wiesbaden: 21 Menschen verletzt
Fritz von Weizsäcker ermordet: Motiv bekannt - Expertin erklärt die Hintergründe
In Berlin hat ein Mann einen Redner in einer Klinik während des Vortrags mit einem Messer erstochen. Das Opfer ist der Sohn des Ex-Bundespräsidenten Richard von …
Fritz von Weizsäcker ermordet: Motiv bekannt - Expertin erklärt die Hintergründe
Vandalismus auf Friedhof: Kriegsgräber aus Erstem Weltkrieg geschändet
Auf dem Friedhof Offenbach-Bieber sind acht Gräber für Verstorbene aus dem Ersten Weltkrieg zerstört. Sie wurden mit den Ziffern "666" beschmiert. Die Stadt setzt eine …
Vandalismus auf Friedhof: Kriegsgräber aus Erstem Weltkrieg geschändet

Kommentare