+
Kurdische Sicherheitskräftehatte Ali B. am Samstag deutschen Polizeibeamten übergeben, die ihn zurück nach Deutschland geleiteten. 

Mordfall Susanna

Iraks Regierung sieht in Übergabe von Ali B. Rechtsverstoß

Die irakische Regierung hat die Übergabe des Tatverdächtigen im Fall Susanna an Deutschland als Rechtsverstoß kritisiert. Es gebe zwischen beiden Ländern kein Abkommen über eine Auslieferung von gesuchten Personen, teilte das Außenministerium in Bagdad am Morgen mit.

Bagdad - Den Verstoß hätten sowohl die kurdische Regionalregierung als auch Deutschland begangen. Nur das Justizministerium der irakischen Zentralregierung in Bagdad habe die Befugnis für einen Austausch von Gesuchten.

Der irakische Flüchtling Ali B. wird verdächtigt, Susanna in Wiesbaden vergewaltigt und getötet zu haben. Er war nach der Tat in die kurdischen Autonomiegebiete im Nordirak geflohen und dort festgenommen worden. Kurdische Sicherheitskräfte übergaben ihn am Samstag in der Regionalhauptstadt Erbil deutschen Polizeibeamten, die ihn zurück nach Deutschland geleiteten. Der Chef der Bundespolizei, Dieter Romann, war persönlich in den Nordirak geflogen, um den Verdächtigen abzuholen.

Lesen Sie hier alle Entwicklungen zum Mordfall Susanna im News-Ticker

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zimmer in Mietshaus fängt Feuer - nur ein Blinder ist noch in der Wohnung
In München hat die Feuerwehr einen blinden Mann aus seiner brennenden Wohnung gerettet. Eine Passantin war auf den Notfall aufmerksam geworden.
Zimmer in Mietshaus fängt Feuer - nur ein Blinder ist noch in der Wohnung
Polizei hört am Flughafen Männer etwas schreien - sofort Festnahme
Zwei Betrunkene haben Nazi-Parolen am Flughafen gebrüllt. Die Polizei schritt ein.
Polizei hört am Flughafen Männer etwas schreien - sofort Festnahme
Raser wird mit 265 Sachen geblitzt! Sein Beifahrer macht einen verhängnisvollen Fehler 
Doppelt so schnell wie erlaubt ist ein Raser im AMG Mercedes auf der A650 unterwegs! Vor seiner Strafe kann er allerdings nicht davonfahren... 
Raser wird mit 265 Sachen geblitzt! Sein Beifahrer macht einen verhängnisvollen Fehler 
Sechsjährige getötet: Mordverdächtiger Stiefvater gefasst
Er soll seine Stieftochter so schwer misshandelt haben, dass sie starb. Nun hat die Polizei den 27-Jährigen Tatverdächtigen in Begleitung seines Anwalts gefasst.
Sechsjährige getötet: Mordverdächtiger Stiefvater gefasst

Kommentare