Iran nimmt mutmaßlichen US-Spion fest

Teheran - Der iranische Geheimdienst hat nach eigenen Angaben eine Person iranischen Ursprungs unter dem Verdacht der Spionage für die USA festgenommen.

In einer vom Staatsfernsehen veröffentlichten Erklärung des Geheimdienstministeriums hieß es am Samstag, die verdächtige Person sei auf dem amerikanischen Luftwaffenstützpunkt Bagram in Afghanistan identifiziert und in Gewahrsam genommen worden, als sie die Grenze in den Iran überquerte. Angaben zur Identität der Person wurden nicht gemacht. Das Staatsfernsehen berichtete, die verdächtige Person habe versucht, den iranischen Geheimdienst zu infiltrieren.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare