+
Irans Präsident Mahmoud Ahmadinejad (Archivbild).

Iranisch-niederländische Frau im Iran gehängt

Teheran - Eine iranisch-niederländische Frau ist im Iran gehängt worden. Das staatliche Fernsehen berichtete, Sahra Bahrami sei wegen des Verkaufs und Besitzes von Drogen hingerichtet worden.

Die Verurteilte war an den Protesten gegen die umstrittene Präsidentenwahl 2009 beteiligt. In dem Fernsehbericht hieß es, die 46-Jährige sei ursprünglich wegen Sicherheitsverstößen festgenommen worden. Einzelheiten wurden nicht genannt. Die Demonstranten waren nach der Wahl auf die Straße gegangen und hatten Präsident Mahmud Ahmadinedschad Wahlbetrug vorgeworfen.

Den Haag hat als Reaktion auf die Hinrichtung alle offiziellen Beziehungen zur Regierung in Teheran auf Eis gelegt. Die Vollstreckung des Todesurteils an der Regimegegnerin sei eine “Schandtat durch ein barbarisches Regime“, erklärte der niederländische Außenminister Uri Rosenthal am Samstag.

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter fällt ins Koma: Polizei hat erste Hinweise
Ein Mann stürzt in einer Straßenbahn in Frankfurt und fällt anschließend ins Koma. Die Polizei rätselt, warum niemand diesen Mann vermisst.
Unbekannter fällt ins Koma: Polizei hat erste Hinweise
Vermisste Rebecca Reusch (15): Staatsanwaltschaft spricht über den Stand der Dinge
Seit mehreren Monaten fehlt von Rebecca Reusch aus Berlin jede Spur. Nun meldet sich die Anwältin des Hauptverdächtigen und äußert Vorwürfe in Richtung …
Vermisste Rebecca Reusch (15): Staatsanwaltschaft spricht über den Stand der Dinge
Buß- und Bettag 2019: Wer hat heute am 20. November frei und was wird gefeiert? Alle Infos zum Feiertag
Auch 2019 ist der Buß- und Bettag nicht für alle Arbeitnehmer ein Feiertag. In welchen Regionen es dennoch Schulfrei gibt und was gefeiert wird, lesen Sie bei uns nach.
Buß- und Bettag 2019: Wer hat heute am 20. November frei und was wird gefeiert? Alle Infos zum Feiertag
Wetter in Deutschland: Unwetter kommt über die Alpen zu uns - dann die Wende
Wie wird das Wetter in Deutschland in dieser Woche? Der Deutsche Wetterdienst hat keine guten Aussichten für die zweite Hälfte des Novembers parat.
Wetter in Deutschland: Unwetter kommt über die Alpen zu uns - dann die Wende

Kommentare