Muslime forderten Verbot

Islamisten-Protest: Oktoberfest muss umziehen

Kuala Lumpur - Weil gläubige Muslime keinen Alkohol trinken dürfen, haben islamistische Gruppen in Malaysia das Verbot eines geplanten Oktoberfestes in der Hauptstadt Kuala Lumpur gefordert.

Das Bierfest verletze die Befindlichkeit von Muslimen, sagte ein Vertreter der islamistischen Oppositionspartei PAS. Der Veranstalter, der Bierkonzern Carlsberg in Malaysia, betonte hingegen auf seiner Facebook-Seite, die Veranstaltung sei nur für nicht-muslimische Besucher über 18 Jahren bestimmt.

Carlsberg Malaysia teilte am Freitag mit, die Veranstaltung sei in ein Parkhaus in der Nähe der Stadt verlegt worden. Damit sei man einer Anordnung der Regierung nachgekommen, der zufolge solche Veranstaltungen nicht unter freiem Himmel stattfinden dürften.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Frau wird fast von Ast aufgespießt - andere Autofahrer reagieren unfassbar
Linda E. ist geschockt, als ein Ast die Windschutzscheibe ihres Autos durchschlägt. Schockierend findet sie die Reaktionen der anderen Autofahrer.
Frau wird fast von Ast aufgespießt - andere Autofahrer reagieren unfassbar
9000 Urlauber in Zermatt eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr". Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen zwiespältigen Beigeschmack. Zum zweiten Mal binnen zwei Wochen ist der Ort wegen …
9000 Urlauber in Zermatt eingeschneit

Kommentare