1. Startseite
  2. Welt

Israel plant Haftentlassungen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

- Tel Aviv - Im Rahmen des Gefangenenaustauschs mit Ägypten will Israel nach israelischen Medienberichten auch Dutzende palästinensischer Häftlinge freilassen. Die israelische Zeitung "Haaretz" schrieb am Montag, Ministerpräsident Ariel Scharon plane dies auch als vertrauensbildende Maßnahme vor der palästinensischen Präsidentschaftswahl am 9. Januar. In den kommenden Tagen solle eine Liste mit freizulassenden Häftlingen zusammengestellt werden.

Israelische Regierungskreise dementierten jedoch Berichte, denen zufolge im Rahmen des Austauschs auch der Palästinenserführer Marwan Barguti freikommen soll. Barguti, der für die Wahl kandidiert, war im Sommer zu fünf lebenslänglichen Haftstrafen verurteilt worden.

Angesichts einer Entspannung in ihren Beziehungen hatten Israel und Ägypten am Sonntag sieben Gefangene ausgetauscht. Nach acht Jahren im Gefängnis ließ Ägypten den israelischen Araber Asam Asam frei, der wegen Spionage für Israel zu 15 Jahren Haft verurteilt worden war. Im Gegenzug kamen sechs ägyptische Studenten frei, die seit August wegen der Planung eines Anschlags in Israel im Gefängnis saßen.

Der israelische Armeesender meldete am Montag, angesichts der verbesserten Beziehungen solle kommende Woche ein Vertrag zwischen Israel, Ägypten und den USA über die Einrichtung einer Freihandelszone unterzeichnet werden. Nach der Vereinbarung solle Ägypten Zollerleichterungen für den Export in die USA erhalten und im Gegenzug die Rohmaterialen zur Herstellung der Waren in Israel kaufen. 

Auch interessant

Kommentare