Leckeres Friedensangebot

Israel: 50% Rabatt für Juden - unter einer Bedingung

  • schließen

Netanya - Der Konflikt zwischen Israel und Palästina scheint kein Ende zu nehmen. Ein Restaurantbesitzer will Juden und Araber miteinander versöhnen und unterbreitet ihnen ein geniales Angebot. 

In den vergangenen Tagen und Wochen kam es in Israel immer wieder zu

heftigen Auseinandersetzungen

zwischen Juden und Arabern. Bei Unruhen starben rund 44 Palästinenser und sieben Israelis. Und der Konflikt scheint sich weiterhin zu verschärfen. Ein Restaurantbesitzer in der Nähe der Küstenstadt Netanya in Israel will jetzt etwas dagegen tun. Auf der Facebookseite der Hummus-Bar teilte er Bilder von leckeren Gerichten und schrieb dazu:

„Angst vor Arabern? Angst vor Juden? Für uns gibt es keine Araber, aber auch keine Juden. Für uns gibt es Menschen! Und exzellenten großartigen arabischen Hummus! Und exzellente jüdische Falafel mit kostenlosem Nachschlag bei jedem Hummus-Gericht, egal ob ihr Araber, Juden, Christen oder Inder seid.“ Sonderangebot: 50 Prozent Rabatt auf Hummus für den Tisch, an dem Araber und Juden zusammensitzen. Gültig von Sonntag bis Donnerstag“

מפחדים מערבים? מפחדים מיהודים? אצלנו אין ערבים! אבל אין גם יהודים... אצלנו יש בני אדם! וחומוס ערבי אמיתי ומעולה!...

Posted by ‎חומוס בר - Humus Bar‎ on Montag, 12. Oktober 2015

Der Besitzer Kobi Tzafrir erklärte gegenüber der "The Times of Israel", dass die Aktion von Arabern wie auch von Juden begeistert angenommen worden wäre. Und selbst Menschen aus entfernten Ländern wie beispielsweise Japan wurden auf die Aktion aufmerksam und drückten ihre Begeisterung dafür aus. "Wenn es irgendetwas gibt, dass diese Menschen zusammenführt, dann ist es Hummus.", sagt Tzafrir. 

Es ist nur ein kleiner Schritt zur Versöhnung in der momentan so angespannten Lage. Doch seit dem 13. Oktober, der Tag an dem das Angebot startete, kommen immer mehr begeisterte Araber und Israeli in Tzafrirs Lokal, setzen sich gemeinsam an einen Tisch und genießen ihren Hummus.

mt

Rubriklistenbild: © Screenshot/Humus Bar/Facebook

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord am Grünwalder Stadion in München - Polizei sucht weiter nach mutmaßlichem Täter
Nach einer tödlichen Messerattacke auf einen 43-Jährigen sucht die Polizei nach dem Täter.
Mord am Grünwalder Stadion in München - Polizei sucht weiter nach mutmaßlichem Täter
Lotto am Samstag vom 23.06.2018: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen heute im Live-Stream
Lotto am Samstag vom 23.06.2018: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag vom 23.06.2018: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen heute im Live-Stream
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Spanischer Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Spanischer Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Wegen Pokemon Go muss der Krankenwagen kommen: Zwei Männer geraten in brutale Prügelei
Eine Schlacht in der Welt der Online-Videospiele hat sich in das real existierende Ludwigshafen verlagert.
Wegen Pokemon Go muss der Krankenwagen kommen: Zwei Männer geraten in brutale Prügelei

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.