+
Diese beiden Büsten sind ein Sensationsfund.

Historische Entdeckung

Spaziergängerin sieht etwas aus dem Boden ragen - das entpuppt sich als Sensationsfund

Von diesem Fund schwärmt die Fachwelt: Eine Spaziergängerin hat mal eben eine Zufallsentdeckung gemacht.

Beit Schean - Historischer Zufallsfund in Israel: In der Nähe antiker Ruinen ist eine Frau auf einen aus dem Boden herausragenden Kopf gestoßen - was die Entdeckung zweier Büsten aus der Römerzeit zur Folge hatte. Wie die israelische Altertumsbehörde (IAA) am Sonntag mitteilte, werden die lebensgroßen Skulpturen auf die späte Römerzeit vor rund 1700 Jahren datiert.

Die Frau machte ihren Fund den Behördenangaben zufolge in der nordisraelischen Stadt Beit Schean in der Nähe römischer und byzantinischer Ruinen. Vermutlich wurden die Skulpturen durch Regenfälle freigelegt.

Der Behörde zufolge zeigen die in Kalkstein gehauenen Büsten Männer im zur damaligen Zeit typischen orientalischen Stil. "Büsten wie diese wurden normalerweise in der Nähe oder in einem Grab platziert und könnten in groben Zügen die Verstorbenen dargestellt haben", erklärte Eitan Klein von der IAA.

Eitan Klein von der IAA zeigt die Entdeckung.

Die Entdeckerin der Büsten soll laut IAA nun eine "Anerkennungsurkunde" erhalten, weil sie ihren Fund gemeldet und nicht für sich selbst behalten habe. Nach weiterer Forschung sollen die Skulpturen voraussichtlich öffentlich ausgestellt werden.

Weit weniger historisch, dafür aber umso ekliger: die Entdeckung eines Aldi-Kunden.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulbus-Unfall: Zwei Kinder sterben - Anwohnerin schildert schreckliche Details 
Schweres Schulbus-Unglück in Eisenach. Mehr als 20 Kinder stürzen in dem Bus einen Hang hinab, zwei von ihnen wurden dabei getötet. 
Schulbus-Unfall: Zwei Kinder sterben - Anwohnerin schildert schreckliche Details 
Schweres Erdbeben im Osten der Türkei: Zahl der Toten steigt 
In der osttürkischen Provinz Elazig und benachbarten Regionen richten ein Erdbeben und mehrere Nachbeben schwere Schäden an. Nach zahlreichen Vermissten wird noch …
Schweres Erdbeben im Osten der Türkei: Zahl der Toten steigt 
Zahl der Toten nach Erdbeben in Osttürkei steigt auf 22
Eingestürzte Häuser und Rettungsarbeiten in kalter Winternacht: In der osttürkischen Provinz Elazig und benachbarten Regionen haben ein Erdbeben und mehrere Nachbeben …
Zahl der Toten nach Erdbeben in Osttürkei steigt auf 22
Autoindustrie hält an Nein zu Tempolimit fest
In die Diskussion um ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen kommt Bewegung: Der ADAC ist nicht mehr grundsätzlich dagegen. Doch die Autoindustrie hält an …
Autoindustrie hält an Nein zu Tempolimit fest

Kommentare