+
Der letzte Besuch eines amerikanischen Space Shuttle bei der Internationalen Raumstation ISS hat begonnen.

ISS: Der letzte Shuttle-Besuch hat begonnen

Cape Canaveral - Der letzte Besuch eines amerikanischen Space Shuttle bei der Internationalen Raumstation ISS hat begonnen. Das komplizierte Rendezvous startet "wie aus dem Lehrbuch".

Die US-Raumfähre “Atlantis“ dockte am Sonntag um 17.07 Uhr deutscher Zeit an dem Außenposten der Menschheit im All an. Das komplizierte Rendezvous glückte nach Angaben der Raumfahrtbehörde Nasa “wie aus dem Lehrbuch“. Es ist die 37. Visite eines der Orbiter bei der ISS, deren Konstruktion 1998 mit Hilfe der “Endeavour“ begonnen hatte.

Die schönsten Bilder aus dem Weltall

"Hubble": Die schönsten Bilder aus dem All

Die vier Astronauten an Bord des Raumtransporters haben einen gut vier Tonnen schweren Jahresvorrat an Proviant, Ausrüstung und Ersatzteilen für die sechsköpfige ISS-Besatzung im Gepäck. Gemeinsam werden die Raumfahrer rund eine Woche für das Ausladen benötigen. Die Nasa erwägt, die Reise zur Not sogar um einen Tag zu verlängern. Bislang ist die Rückkehr für den 20. Juli geplant - das ist das Jubiläum der ersten Mondlandung.

Die “Atlantis“ war am Freitag zur ihrer letzten Reise aufgebrochen. Die insgesamt 135. Shuttle-Mission beendet für unbestimme Zeit die bemannte Raumfahrt in den USA. Die amerikanischen Astronauten müssen die kommenden Jahre an Bord russischer “Sojus“-Kapseln zur ISS fliegen. Diese können aber im Vergleich zu den US-Raumfähren nur ein Bruchteil der Ladung ins All transportierten. Zwischenzeitlich arbeiten private US-Unternehmen für die Nasa an neuen Raumkapseln und Transportraketen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Hamburg - Wegen einer nächtlichen Trunkenheitsfahrt mit einem Segway muss ein Hamburger eine Geldstrafe von 30 Tagessätzen à 10 Euro zahlen und seinen Führerschein …
Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Statt Entspannung eine neue Variante bei der Geflügelpest: Zum ersten Mal in Europa tritt in einem Zuchtbetrieb ein anderer Virus-Subtyp auf als bisher. Betroffen ist …
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Berlin/Santiago - Über 50 Brände sind am lodern, die Hauptstadt Santiago mit Rauch bedeckt: Die Waldbrände in Chile verschlimmern sich. In verschiedenen Regionen hat die …
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias
Kuala Lumpur - Bei einem Bootsunglück vor der Küste Malaysias sind möglicherweise bis zu 40 Menschen umgekommen. Aufdem gekenterten Boot befanden sich illegale …
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias

Kommentare