Italiener erschießt Ex-Frau und drei ihrer Lieben

Brescia - Aus Eifersucht hat ein Ex-Ehemann (34) in Norditalien auf offener Straße ein Blutbad mit vier Toten angerichtet. Seine Kinder mussten alles mitansehen.

Der Mann tötete im lombardischen Brescia mit einer Pistole seine frühere Frau und deren Freund auf offener Straße. Dann erschoss er im Haus der Frau ihre 19-jährige Tochter und deren Freund. Mit ansehen mussten die Bluttat drei Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren, die der Täter mit seiner Ex-Frau hat. Der Lkw-Fahrer wurde nach dem Gewaltgeschehen in der Nacht zum Sonntag von einem Polizisten überwältigt, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag vom 20.01.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Ob Sie gewonnen haben, erfahren Sie hier bei uns: Hier gibt es die aktuellen Lottozahlen vom Samstag, 20.01.2018. Drei Millionen Euro liegen im Jackpot, der am …
Lotto am Samstag vom 20.01.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Mindestens zwei Tote und viele Verletzte bei Hotelbrand in Prag
In der tschechischen Hauptstadt Prag hat es einen folgenschweren Hotelbrand gegeben, es gibt zwei Todesfälle zu beklagen.
Mindestens zwei Tote und viele Verletzte bei Hotelbrand in Prag
Massaker von Las Vegas: Polizei legt neue Details offen
Nach dem folgenreichsten Verbrechen der jüngeren US-Geschichte legt die Polizei ihren vorläufigen Abschlussbericht vor. Mit vielen Details - und doch bleibt die …
Massaker von Las Vegas: Polizei legt neue Details offen
Verfolgungsjagd: So dämlich verspielt Häftling in offenem Vollzug seine Freiheit
In Berlin hat ein Häftling im offenen Vollzug auf denkbar dämliche Art und Weise seine Freiheit verspielt. Jetzt kommt er komplett hinter Schloss und Riegel.
Verfolgungsjagd: So dämlich verspielt Häftling in offenem Vollzug seine Freiheit

Kommentare