+
Der Restaurantbesitzer wurde von zehn bewaffneten Männern aus seinem Laden entführt. 

Verdächtige identifiziert

Italiener auf den Philippinen entführt

Manila - Nach der Entführung eines italienischen Pizzeria-Besitzers auf den Philippinen hat die Polizei nach eigenen Angaben zwei Verdächtige identifiziert.

Bei den Männern handele es sich um mutmaßliche Mitglieder einer Verbrecherorganisation, die den Behörden bekannt seien und unter anderem wegen Mordes, Erpressung und illegalen Waffenbesitzes gesucht würden, sagte Polizeichef Ryan Hernandez am Freitag in Dipolog City im Süden der Inselgruppe. Die Verdächtigen seien auf dem Film einer Überwachungskamera zu sehen, die im Lokal der 53-jährigen Geisel installiert war.

Der Italiener war am Mittwochabend von etwa zehn Bewaffneten aus seinem Restaurant verschleppt worden. Er war ursprünglich als Missionar auf die Philippinen gekommen und hatte nach seiner Pensionierung eine Pizzeria eröffnet.

Noch hätten sich die Entführer nicht gemeldet, man nehme jedoch an, dass die Täter Lösegeld fordern wollten, so die Behörden weiter. In der Region sind sowohl gewöhnliche Kriminelle als auch muslimische Extremisten aktiv. Die Terrorgruppe Abu Sayyaf entführt immer wieder Ausländer und finanziert ihren Kampf mit dem erpressten Lösegeld.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare