+
Die singende italienische Nonne Cristina (26) hat den Papst getroffen.

Coverversion "Like a Virgin"

Singende Nonne schenkt Papst ihr Album

Rom - Die singende italienische Nonne Cristina (26) hat den Papst Franziskus getroffen. Sie schenkte ihm ihr erstes Album mit einem roten Schleifchen verziert.

Die singende italienische Nonne Cristina (26) hat den Papst getroffen. Bei der Generalaudienz am Mittwoch auf dem Petersplatz in Rom übergab sie Franziskus (77) ihr erstes Album mit einem roten Schleifchen verziert, wie auf ihrem Facebook-Profil zu sehen ist.

Nun kann sich das Oberhaupt der Katholiken den Tophit der Ordensschwester, eine Coverversion von Madonnas „Like a Virgin“, selbst anhören.

Cristina hatte im Sommer die Casting-Show „The Voice of Italy“ gewonnen und weltweiten Ruhm erlangt.

Am Samstag soll sie neben US-Rockikone Patti Smith und anderen Künstlern bei einem Weihnachtskonzert in einer Konzerthalle am Vatikan auftreten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. 1 Million Euro lagen im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Mutmaßlicher Schütze nach Großfahndung in den USA gefasst
Er soll in seiner Firma das Feuer eröffnet und drei Menschen erschossen haben - jetzt ist der 37-jährige Verdächtige nach einer Großfahndung an der Ostküste der …
Mutmaßlicher Schütze nach Großfahndung in den USA gefasst
Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf
Genf (dpa) - Rund 15.000 Kinder unter fünf Jahren sterben nach Angaben der Vereinten Nationen jeden Tag auf der Welt. Im vergangenen Jahr waren das insgesamt 5,6 …
Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf
Großeinsatz: Mann entführt fünfjährige Tochter und droht sie zu töten
Ein 39-jähriger Mann soll seine fünfjährige Tochter entführt und damit gedroht haben, sich und das Kind umzubringen.
Großeinsatz: Mann entführt fünfjährige Tochter und droht sie zu töten

Kommentare