Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU

Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU

Gegen Felsen geprallt

Jacht kentert vor Formentera: Drei Urlauber tot

Formentera - Eine Jacht mit drei Männern und drei Frauen an Bord ist bei starkem Seegang vor der Insel Formentera gegen Felsen geprallt und gekentert. Drei Urlauber kamen ums Leben.

Beim Kentern einer Jacht vor der spanischen Mittelmeerinsel Formentera sind drei Urlauber ums Leben gekommen. Drei weitere Besatzungsmitglieder des Schiffs konnten lebend gerettet werden. Wie der Seenotrettungsdienst am Freitag mitteilte, hatten sich drei Männer und drei Frauen im Alter zwischen 45 und 50 Jahren an Bord des unter französischer Flagge fahrenden Schiffs befunden. Ihre Staatsangehörigkeit war zunächst nicht bekannt. Die Jacht war vor der Insel gegen Felsen geprallt und gekentert. Die Behörden führten das Unglück auf einen heftigen Wind und starken Seegang zurück.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-tmn (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Mini-Tsunami“ schockt auch Mallorca-Fischer: „Noch nie gesehen“
Ein spektakulärer „Mini-Tsunami“, der das Meer vor Mallorca ungewöhnlich stark aufgewühlt hat, sorgt bei Urlaubern und Einheimischen für Gesprächsstoff.
„Mini-Tsunami“ schockt auch Mallorca-Fischer: „Noch nie gesehen“
Leiche im Main identifiziert: Polizei vor Rätsel um 16-jährigen Toten
Leiche im Main identifiziert: Polizei Frankfurt vor Rätsel um 16-jährigen Toten aus Offenbach.
Leiche im Main identifiziert: Polizei vor Rätsel um 16-jährigen Toten
Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause
Das Höhlendrama glücklich beendet und jetzt auch zurück bei den Eltern: Die jungen Fußballer aus Thailand sind alle wieder gesund. Beim Abschied aus der Klinik zeigen …
Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause
Delfin besucht Lübecker Bucht 
Delfin schwimmt vor einem Ostseestrand: In der Lübecker Bucht haben Mitarbeiter des Hafens in Lübeck einen Delfin entdeckt. 
Delfin besucht Lübecker Bucht 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion