Brandanschlag misslang

330 Jahre Haft für 53-fachen Mordversuch

Sevilla - Nach jahrelangem Streit mit seinen Nachbarn hat ein Spanier versucht, mit einem Brandanschlag die 53 Bewohner eines Wohnblocks in Sevilla zu töten. Der Plan misslang, der Mann wurde verurteilt.

Der 71-Jährige hatte im Juli 2009 mehrere Brandsätze mit Butangas-Flaschen und Benzinkanistern im Fahrstuhlschacht und an anderen Stellen des Wohnblocks deponiert. Er hatte den Anschlag so geplant, dass eine Kettenreaktion den gesamten Block in Flammen setzen und den Bewohnern die Fluchtwege versperren sollte. Es detonierte aber nur einer der Brandsätze. Mehrere Anwohner erlitten Verletzungen und Rauchvergiftungen.

Nach Ansicht des Gerichts hatte der Mann den Anschlag so geplant, dass möglichst viele Bewohner getötet werden sollten. Das Landgericht in der südspanischen Metropole verurteilte den Mann am Mittwoch wegen 53-fachen Mordversuchs zu 330 Jahren Haft. Von der Strafe muss der Mann nach spanischem Recht höchstens 30 Jahre verbüßen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot
Er hat gedacht, er sei vor ihren Angriffen gefeit: Bei dem Versuch einen vermissten 16-Jährigen durch ein Ritual ausfindig zu machen, wird ein Schamane von Krokodilen …
Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Von Belgien aus führte Deutschland im Ersten Weltkrieg seinen berüchtigten U-Boot-Krieg. Etliche Schiffe der kaiserlichen Marine wurden dabei versenkt. Nun entdeckten …
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Schweres Erdbeben erschüttert Mexiko
Während die Mexikaner am Jahrestag des schweren Erdbebens von 1985 der Opfer gedenken, bebt die Erde erneut mit einer Stärke von 7,1. Das Zentrum liegt bei Axochiapan, …
Schweres Erdbeben erschüttert Mexiko
Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst
Drei Menschen sind tot, darunter ein kleiner Junge. Tatverdächtig ist der Vater des Sechsjährigen. Jetzt wurde der Mann gefasst.
Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst

Kommentare