25 Jahre Haft für Ertränken der Frau in der Toilette

Eagle River/USA - Ein Mann im US-Staat Wisconsin ist zu 25 Jahren Gefängnis verurteilt worden, weil er seine Frau in der Toilette ertränkt hat.

Ein Gericht befand den 43-jährigen für schuldig, seine 28-jährige Frau zuvor mit Kopfschmerztabletten vergiftet und versucht zu haben, ihren Tod wie einen Selbstmord aussehen zu lassen. Da der Verurteilte bereits seit der Tat 2002 einsitzt, muss er noch 19 Jahre verbüssen. Am Mittwoch hatte er in seinem Schlusswort erneut erkläärt, seine Frau habe sich mit Medikamenten umgebracht und es tue ihm leid, was geschehen sei.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Im Kreis Karlsruhe prügelte sich eine Gruppe jugendlicher Mädchen mit einer Polizeistreife. Dabei erwischte es einen Beamten so heftig, dass er vorerst dienstunfähig ist.
Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Eine Studie der Universität Indiana hat untersucht, ob Privatpersonen Falschmeldungen trotz der Informationsmasse in den sozialen Medien noch erkennen können. Das …
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Moral und Emotion pushen Posts
Was geht viral? Für politische Posts in sozialen Netzwerken haben Forscher eine Antwort gefunden. Ein Ergebnis auch: Die hohe Reichweite beschränkt sich hauptsächlich …
Moral und Emotion pushen Posts
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause
Als eine Gruppe Jugendlicher einen geklauten Autoscooter nach Hause schieben wollte, wurden sie der Polizei gemeldet. Dennoch konnten die Diebe entkommen.
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause

Kommentare