+
Kim Phuc bedankte sich auch bei Pressefotograf Nick Ut, der das legendäre Foto schoss.

40. Jahrestag: „Napalm-Mädchen" dankt Rettern

Toronto - Anlässlich des 40. Jahrestags der Aufnahme eines der bekanntesten Fotos des Vietnamkriegs hat die darauf abgebildete Kim Phuc ihren Rettern gedankt.

Das Bild aus dem Jahr 1972 mit der schwer verletzten Neunjährigen ist weltberühmt

Phuc war neun, als ihr Dorf von südvietnamesischen Kampfflugzeugen angegriffen wurde. Das Foto von dem flüchtenden nackten Mädchen, dessen Haut von Napalm weggeschmolzen war, wurde zu einem Symbol der Gräuel des Vietnamkriegs.

Phuc, die mittlerweile mit ihrer Familie in Kanada lebt, lud den AP-Fotografen Hunyh Cong „Nick“ Ut, andere Journalisten sowie Ärzte und Krankenschwestern am Freitag zu einem Abendessen ein. Ut hatte das Mädchen, nachdem er das später mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnete Foto geschossen hatte, ins Krankenhaus gebracht und sichergestellt, dass sie auch versorgt wurde.

dapd

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Elefant tötet 8 Jahre alten Jungen
Kampala (dpa) - Ein Elefant in Uganda hat einen achtjährigen Jungen mit dem Rüssel hochgehoben und getötet. Das Tier bewegte sich entlang einer Straße, die den …
Elefant tötet 8 Jahre alten Jungen
Künstliche Befruchtung: Das Mädchen aus dem Reagenzglas
Louise Brown ist das erste durch künstliche Befruchtung gezeugte Baby. Ihre Geburt vor 40 Jahren war eine medizinische Sensation - und gesellschaftlich äußerst …
Künstliche Befruchtung: Das Mädchen aus dem Reagenzglas
Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 
Ein Jäger ist gerade dabei, Wildtiere vor der Ernte aus einem Feld zu treiben, als ein Schuss fällt und der Mann zusammenbricht. Die Kriminalpolizei ermittelt. 
Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 
Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen
Ein sechsjähriger Junge aus Belgien ist in den Schweizer Alpen durch einen Steinschlag ums Leben gekommen.
Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.