30 Jahre Rente für toten Vater kassiert

Turin - Ganz schön dreist: Eine Norditalienerin hat mehr als 30 Jahre lang die Rente ihres toten Vaters kassiert.

Die Turinerin ist unter den knapp 130 illegalen Rentenbeziehern, denen Kontrolleure der Finanzpolizei auf die Spur gekommen sind, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Montag berichtete. Alle sollen die Renten von gestorbenen Verwandten oder Bekannten bezogen und mit diesem Betrug den Staat um zusammen etwa sechs Millionen Euro gebracht haben. Sie wurden angezeigt.

Nach den Kontrollen wurden in mehr als 330 Fällen unberechtigte Rentenzahlungen eingestellt, die sich auf jährlich weitere 1,8 Millionen Euro summierten. Diese wurden von der Sozialversicherungsanstalt gezahlt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

45 Jahre Gefängnis für Mörder von Miss Honduras 
2014 tötete Plutarco R. die damalige Miss Honduras und ihre ältere Schwester. Nun wurde er zu 45 Jahren Haft verurteilt.
45 Jahre Gefängnis für Mörder von Miss Honduras 
Grausame Entdeckung: 11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden
Die Kripo ermittelt. Das Mädchen wurde von Spaziergängern gefunden. Es sagt, es erinnere sich nicht daran, wie es dort hinkam.
Grausame Entdeckung: 11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden
Nach dem Beben: Mexiko sucht weiter nach Verschütteten
Es ist ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit - und gelebte Solidarität: In Mexiko helfen Zehntausende Menschen, die Trümmer abzutragen, um noch Überlebende des …
Nach dem Beben: Mexiko sucht weiter nach Verschütteten
Lottospielerin tippte 30 Jahre dieselben Zahlen - jetzt gewann sie eine Mega-Summe
Eine 67-jährige Amerikanerin tippte 30 Jahre lang bei einer Lotterie die gleichen Zahlen - und jetzt wurde sie belohnt. Sie gewann eine Mega-Summe
Lottospielerin tippte 30 Jahre dieselben Zahlen - jetzt gewann sie eine Mega-Summe

Kommentare