30 Jahre Rente für toten Vater kassiert

Turin - Ganz schön dreist: Eine Norditalienerin hat mehr als 30 Jahre lang die Rente ihres toten Vaters kassiert.

Die Turinerin ist unter den knapp 130 illegalen Rentenbeziehern, denen Kontrolleure der Finanzpolizei auf die Spur gekommen sind, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Montag berichtete. Alle sollen die Renten von gestorbenen Verwandten oder Bekannten bezogen und mit diesem Betrug den Staat um zusammen etwa sechs Millionen Euro gebracht haben. Sie wurden angezeigt.

Nach den Kontrollen wurden in mehr als 330 Fällen unberechtigte Rentenzahlungen eingestellt, die sich auf jährlich weitere 1,8 Millionen Euro summierten. Diese wurden von der Sozialversicherungsanstalt gezahlt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätselhafte Serie: 30 Morde in 24 Stunden
Belém - Eine rätselhafte Serie von 30 Morden an einem Tag hat die Sicherheitsbehörden in der nordostbrasilianischen Stadt Belém in Alarmstimmung versetzt.
Rätselhafte Serie: 30 Morde in 24 Stunden
Australien: Taucher bei Haiangriff schwer verletzt
Sydney - Ein Taucher ist am australischen Great Barrier Reef von einem Hai angegriffen und schwer verletzt worden.
Australien: Taucher bei Haiangriff schwer verletzt
Berghotel-Unglück: Suche nach Verschütteten geht weiter
Rom -Der Papst schickt eine emotionale Botschaft in die Abruzzen: „Danke für Eure Nähe, für Eure Arbeit, für Eure konkrete Hilfe. Grazie“, ruft er den Rettungskräften …
Berghotel-Unglück: Suche nach Verschütteten geht weiter
Nach Bus-Tragödie: Ermittlung bei Reiseunternehmen
Budapest - Nach dem schweren Unfall eines ungarischen Busses in Norditalien ermittelt die ungarische Polizei beim betroffenen ungarischen Reiseunternehmen.
Nach Bus-Tragödie: Ermittlung bei Reiseunternehmen

Kommentare