Schnee Österreich
1 von 26
Ungewöhnlich starke Schneefälle legen derzeit Teile Österreichs lahm. Vor allem in Osttirol und Kärnten ist die Lage extrem.
Schnee Österreich
2 von 26
Ungewöhnlich starke Schneefälle legen derzeit Teile Österreichs lahm. Vor allem in Osttirol und Kärnten ist die Lage extrem.
Schnee Österreich
3 von 26
Ungewöhnlich starke Schneefälle legen derzeit Teile Österreichs lahm. Vor allem in Osttirol und Kärnten ist die Lage extrem.
Schnee Österreich
4 von 26
Ungewöhnlich starke Schneefälle legen derzeit Teile Österreichs lahm. Vor allem in Osttirol und Kärnten ist die Lage extrem.
Schnee Österreich
5 von 26
Ungewöhnlich starke Schneefälle legen derzeit Teile Österreichs lahm. Vor allem in Osttirol und Kärnten ist die Lage extrem.
Schnee Österreich
6 von 26
Ungewöhnlich starke Schneefälle legen derzeit Teile Österreichs lahm. Vor allem in Osttirol und Kärnten ist die Lage extrem.
Schnee Österreich
7 von 26
Ungewöhnlich starke Schneefälle legen derzeit Teile Österreichs lahm. Vor allem in Osttirol und Kärnten ist die Lage extrem.
Schnee Österreich
8 von 26
Ungewöhnlich starke Schneefälle legen derzeit Teile Österreichs lahm. Vor allem in Osttirol und Kärnten ist die Lage extrem.

Winterchaos

Jahrhundertschnee in Österreich

Kärnten - Ungewöhnlich starke Schneefälle legen derzeit Teile Österreichs lahm. Vor allem in Osttirol und Kärnten ist die Lage extrem.

Die Wetterkapriolen haben in Teilen Österreichs am Montag erneut gravierende Probleme verursacht. In der Steiermark und in Kärnten waren nach Angaben der Energieversorger rund 17.000 Haushalte ohne Strom. Unter der großen Schnee- und Eislast stürzten immer wieder Bäume auf die Stromleitungen, sagte der Sprecher der Energie Steiermark, Urs Harnik-Lauris. „Die Reparaturarbeiten in dem teils unwegsamen Gelände sind schwierig und gefährlich.“ In Kärnten sind zudem zahlreiche Straßen wegen Lawinengefahr gesperrt. Das erschwere die Reparatur zusätzlich, sagte der Sprecher des Energieversorgers Kelag, Josef Stocker.

Das Unternehmen gleiche einer Sisyphusarbeit, da auf wieder instand gesetzte Leitungen an anderer Stelle Bäume stürzten. Es sei nicht möglich zu sagen, wann sich die Lage wieder entspanne. Im Süden Österreichs waren zuletzt immense Schneemengen gefallen. Der Niederschlag war am Sonntag teils in Regen übergegangen.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Gewaltige Explosion in Österreich - Lieferengpässe bei Gas
Ein Feuerball über dem kleinen Ort Baumgarten in Österreich: Eine international wichtige Gasverteilstation brennt. Ein Mensch stirbt. Zeitweise ist die Gasversorgung in …
Gewaltige Explosion in Österreich - Lieferengpässe bei Gas
Auf Schnee folgt Regen - Meteorologen warnen vor Sturmböen
In den nächsten Tagen wird das Wetter wechselhaft, windig und nass. Die Lage auf den Straßen beruhigte sich. An manchen Flüssen wird beobachtet, ob es Hochwasser geben …
Auf Schnee folgt Regen - Meteorologen warnen vor Sturmböen
Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter
Seit einer Woche sind Tausende Feuerwehrleute in Kalifornien pausenlos im Einsatz. Langsam gewinnen sie die Oberhand, doch ein Buschfeuer nahe Santa Barbara ist nicht …
Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter
Schnee, Eis und Sturm sorgen für Chaos
Der Wintereinbruch hat Einsatzkräfte in der Nacht zum Montag in Atem gehalten. In vielen Teilen Deutschlands musste die Polizei wegen Hunderter Unfälle ausrücken.
Schnee, Eis und Sturm sorgen für Chaos

Kommentare