+
20 Millionen haben die Deutschen für die Opfer der Japan-Katastrophe gespendet.

Erdbeben-Opfer in Japan: Deutsche spenden 20 Millionen Euro

Berlin - Die deutsche Bevölkerung spendet auch weiterhin gerne für in Not geratene Menschen. Für die Erbebenopfer von Japan hat das Rote Kreuz 20 Millionen Euro an Spendengeldern erhalten.

Das Deutsche Rote Kreuz hat Spenden in Höhe von 20 Millionen Euro für die Erdbebenopfer in Japan gesammelt. Der größte Teil des Geldes werde als Bargeld an die betroffenen Menschen verteilt, gab das Rote Kreuz am Dienstag in Berlin bekannt.

Jede Familie, die einen Angehörigen oder ihr Haus verloren habe, erhalte rund 3000 Euro. Auch die Flüchtlinge rund um das Atomkraftwerk in Fukushima bekämen diese Summe durch das Japanische Rote Kreuz. Außerdem würden 126 000 Menschen in Evakuierungszentren mit Decken, Schlafsäcken, Kleidung und Lebensmitteln versorgt sowie medizinisch betreut. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesige Explosion im englischen Leicester - Gebäude in Flammen
Am Sonntagabend hat es in der englischen Stadt Leicester eine Explosion gegeben. Die Polizei rief die Bevölkerung dazu auf, das Gebiet zu meiden.
Riesige Explosion im englischen Leicester - Gebäude in Flammen
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Am 1. März ist der meteorologische Frühlingsanfang. Dem Winter ist der offizielle Beginn der neuen Jahreszeit aber offenbar egal: Es wird nochmal richtig kalt.
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
Eine Frau steht vor einer Kirche und hört plötzlich Stimmen. Kurze Zeit später finden Anwohner die 20-Jährige, wie sie sich mit ihren eigenen Händen die Augen auskratzt.
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Das staatliche Glücksspiel-System scheint vor dem Aus zu stehen. Kritiker warnen vor dem Lotto-Kollaps und erklären, wie es dazu kommen konnte.
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?

Kommentare