+
Feuerwehrler und Rettungskräfte suchen in den Trümmern eines Hauses, das durch eine Schlammlawine zusammengebrochen war, nach Überlebenden.

Japan: Taifun “Talas“ tötet 20 Menschen

Tokio - Der Taifun “Talas“ hat in Japan schwere Regenfälle und Schlammlawinen ausgelöst und mindestens 20 Menschen das Leben gekostet.

Mindestens 50 weitere wurden Medienberichten zufolge vermisst. Im Westen sowie im Zentrum des Landes seien 460.000 Menschen gewarnt und zur Evakuierung aufgefordert worden, meldete die Nachrichtenagentur Kyodo.

Naturkatastrophen - spektakuläre Bilder

Spektakuläre Bilder der Naturgewalten

Die Opferzahl durch Taifun “Talas“ könnte unter anderem in der Gegend der Kii-Halbinsel, südlich von Osaka, weiter steigen. Hochwasser und Erdrutsche behinderten die Arbeit der Retter.

Nach Angaben der japanischen Wetterbehörde bewegte sich das Zentrum des Taifuns mit weniger als 20 Kilometern pro Stunde in Richtung Norden über das Japanische Meer hinweg. “Talas“ war in der Nacht zum Sonntag über die südjapanische Insel Shikoku und den zentralen Teil der Hauptinsel Honshu hinweggezogen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entlaufener Tiger in Paris sorgt für Furore - Besitzer erschießt das Tier
Ein entlaufener Tiger ist in Paris erschossen worden. Die 200 Kilogramm schwere Raubkatze war am späten Freitagnachmittag aus einem Zirkus im Südwesten der Stadt …
Entlaufener Tiger in Paris sorgt für Furore - Besitzer erschießt das Tier
Eurojackpot am 24.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 24.11.2017: Hier finden Sie heute alle aktuellen Gewinnzahlen der Ziehung der Eurolotterie. 10 Millionen Euro liegen aktuell im Jackpot.
Eurojackpot am 24.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Nach Zwischenfall in London: Eine Verletzte bei Evakuierung - Polizei gibt Entwarnung
Menschen berichten von Schüssen im Zentrum Londons, Panik bricht aus. Zwei U-Bahn-Stationen werden vorübergehend evakuiert. In sozialen Netzwerken überschlagen sich die …
Nach Zwischenfall in London: Eine Verletzte bei Evakuierung - Polizei gibt Entwarnung
Verschollenes U-Boot: Marine hat Hoffnung auf Überlebende aufgegeben
Die Hoffnung ist verloren. Das U-Boot „ARA San Juan“ ist seit über einer Woche verschollen. Die Marine glaubt nicht mehr, dass es noch Überlebende gibt.
Verschollenes U-Boot: Marine hat Hoffnung auf Überlebende aufgegeben

Kommentare