Polizei sucht nach dem Besitzer

Japan: Umgerechnet 360.000 Euro im Müll gefunden

Tokio - Ein Mitarbeiter der Müllabfuhr im japanischen Tokio hat einen ungewöhnlichen Fund gemacht. Neben Plastik, Papier und Restmüll stieß der Mann auf einen gehörigen Batzen Geld. Die Polizei sucht nun nach dem Besitzer. 

Inmitten von Abfallbergen hat die Müllabfuhr in Japan einen kuriosen Fund gemacht: umgerechnet 360 000 Euro an Bargeld. Ein Mitarbeiter einer Müllbeseitigungsfirma in Gumma, einer Nachbarprovinz von Tokio, war laut dem japanischen Fernsehsender NHK am Mittwoch, 5. April, beim Trennen des Abfalls zufällig auf die Banknoten gestoßen. Daraufhin alarmierte die Firma sofort die Polizei. Diese vermutet, dass die rund 42 Millionen Yen versehentlich im Müll gelandet waren und sucht jetzt nach dem Besitzer.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rettungskräfte beklagen massive Gewalt bei Einsätzen
Sie werden angepöbelt, behindert, bespuckt, mit dem Handy gefilmt und sogar verletzt. Wenn Sanitäter und Feuerwehrleute zu Einsätzen gerufen werden, müssen sie immer …
Rettungskräfte beklagen massive Gewalt bei Einsätzen
Horror im Flugzeug: Gepäckablage steht plötzlich in Flammen
Plötzlich schlagen Flammen und Qualm aus einer Gepäckablage im Flugzeug. Es brennt. Die Passagiere waren gerade beim Boarding als sich der Zwischenfall ereignete. 
Horror im Flugzeug: Gepäckablage steht plötzlich in Flammen
Australier feiern Vokuhila
Es ist kein Haarschnitt, sondern ein Lebensstil, der Vokuhila. Jedenfalls für Fans in Australien. Sie feiern diese fragwürdige Haarpracht erstmals mit einem Festival und …
Australier feiern Vokuhila
Nach tödlichem Streit unter Mädchen noch viele Fragen offen
Nach dem tödlichen Streit unter Teenagern in Dortmund sind weiter viele Fragen offen: Wie kam es zu dem Gewaltausbruch, wo ist die Tatwaffe? Am Samstag schwieg die …
Nach tödlichem Streit unter Mädchen noch viele Fragen offen

Kommentare