+
Mit Scheren bewaffnet hat ein Japaner eien Bus in seine Gewalt gebracht. (Archivbild)

Wollte er verhaftet werden?

Japaner entführt Bus mit Scheren

Miyazaki - Bewaffnet mit Scheren hat ein Japaner einen Bus in seine Gewalt gebracht - um angeblich damit seine Festnahme zu provozieren.

Er habe sterben wollen und sich gedacht, dass er verhaftet werden würde, wenn er für einen Riesenärger sorge, sagte der 45-jährige Arbeitslose am Montag laut örtlichen Medienberichten nach seiner Festnahme auf einer Raststätte. Die drei Fahrgäste und der Fahrer konnten den Bus in der südwestlichen Stadt Ebino unverletzt verlassen. Der Täter hatte demzufolge zuvor ein Treffen mit seinen Stiefeltern oder Eltern in der Stadt gefordert. Bevor er den Bus am Vorabend in seine Gewalt brachte, soll er bei der Polizei nachgefragt haben, was man machen solle, um festgenommen zu werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erster Verhandlungstag im Prozess um tödliche Dönermesserattacke von Reutlingen 
Reutlingen/Tübingen - In Tübingen steht ein junger Syrer wegen zweifachen, versuchten Mordes vor Gericht. Am ersten Verhandlungstag gab es Unklarheiten über das Alter …
Erster Verhandlungstag im Prozess um tödliche Dönermesserattacke von Reutlingen 
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Statt Entspannung eine neue Variante bei der Geflügelpest: Zum ersten Mal in Europa tritt in einem Zuchtbetrieb ein anderer Virus-Subtyp auf als bisher. Betroffen ist …
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Harry Potter als Namensgeber für neue Mini-Krabbe
Singapur (dpa) - Der Zauberschüler Harry Potter und einer seiner wichtigsten Lehrer sind Namensgeber für eine neu beschriebene Krabbenart: Die kaum einen Zentimeter …
Harry Potter als Namensgeber für neue Mini-Krabbe
Zug stößt mit Lkw zusammen: Zwölf Verletzte 
Warendorf - Die Schranken schließen sich, die Bahn naht. Doch quer auf den Schienen versperrt ein großer Lastwagen die Strecke. Beim Aufprall werden zwölf Menschen …
Zug stößt mit Lkw zusammen: Zwölf Verletzte 

Kommentare